Bildungsexperte: In der Pandemie ist die Zentralmatura eine 'Fiktion'

WIEN. Hopmann unterstützt Schülerstreiks gegen die Rückkehr zu den alten Maturaregeln.

19.01.2022 09:17:00

Nach den 'Schülerstreiks' am Dienstag erhalten die Schülervertreter nun Rückendeckung vom renommierten Bildungswissenschafter Stefan Hopmann. Der Experte würde nicht nur die mündliche Reifeprüfung freiwillig anbieten, sondern auch die Zentralmatura auss...

WIEN. Hopmann unterstützt Schülerstreiks gegen die Rückkehr zu den alten Maturaregeln.

etwa 2 MinBildungsminister Martin Polaschek (VP) hat schon vor den gestrigen Schülerstreiks angekündigt, dass er an den heuer geplanten Maturaregeln festhalten wolle. Bundesweit haben gestern Schülervertreter an allgemeinbildenden höheren Schulen (AHS) und berufsbildenden höheren Schulen (BHS) dagegen protestiert, dass heuer die mündliche Matura wieder verpflichtend zu absolvieren sein wird.

 Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Weiterlesen: OÖNachrichten »

WHO: Erst DANN ist die Corona-Pandemie vorbei"Wir wissen nicht, wann und wo die nächste Variante auftauchen wird"   Wenn alle Tot Gespritzt sind Panik, Panik, Panik .... wie sieht es da mit der echten Grippe aus? Da gibt es auch andauernd neue Mutationen. Zukunft-jetzt: gegen den Impfzwang, mehr als 130 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens haben bereits unterzeichnet

Ölpreis der Sorte Brent auf höchstem Stand seit 2014Seit dem Tief am Anfang der Corona-Pandemie stieg der Ölpreis um fast 450 Prozent

Finanzierung eingestellt: Aus für umstrittene 'Stopp Corona'-AppDie 'Stopp-Corona'-App hat die Pandemie bald hinter sich. Die hat’s gut. Hätte die Scheiß Pandemie auch gerne schon hinter mir Wie immer tolle Leistung …. Kriegen wir Geld Zurück ….!!!! Es hieß doch immer, die Entwicklung wäre nicht fertig. Da hab ich wohl zu lange gewartet, nach der 'gründlichen' Entwicklung der schnelle Tod.

Frauen verlieren wegen der Pandemie eher die ZuversichtAlle Österreicher legen wegen der Pandemie nun vorsichtiger an, besonders Frauen. Aber ohne Risiko bleiben auch die Erträge aus Weil an ihnen alles hängen bleibt,..

Zehn Punkte : Was die Regierung nach Ende der Corona-Pandemie angehen mussGerade schwappt die vierte Corona-Welle über unser Land. Was nach Ende der Pandemie auf die Regierung zukommt. Hoffentlich eine andere Regierung. Ja aber bis dahin, gibt es die zwei nicht mehr. Warum jetzt schon wieder vom Ende der Pandemie sprechen? Wir sind noch mitten darin und es wäre weitaus vernünftiger die nächsten Woche und Monaten konkret zu planen und zu gestalten.

WEF 2022 - Covid-19: Mögliche Szenarien für 2022In Davos diskutieren weltweit führende Experten von 17. bis 21. Jänner u.a. zum Thema COVID19 'What's Next?' DavosAgenda WEF wef - wef Ein Falotten-Verein, der verhaftet gehört❗️🤬😤😡

Lesedauer etwa  2 Min Bildungsminister Martin Polaschek (VP) hat schon vor den gestrigen Schülerstreiks angekündigt, dass er an den heuer geplanten Maturaregeln festhalten wolle. Bundesweit haben gestern Schülervertreter an allgemeinbildenden höheren Schulen (AHS) und berufsbildenden höheren Schulen (BHS) dagegen protestiert, dass heuer die mündliche Matura wieder verpflichtend zu absolvieren sein wird.   Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar. OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos. Sofort weiterlesen mit OÖNplus: