Welt, Bundeskanzlerin, Cdu, Fdp, Präsenzparteitag, Sachsen-Anhalt

Welt, Bundeskanzlerin

Bild vom Parteitag der CDU lässt Wogen hochgehen

Bild vom Parteitag der CDU lässt Wogen hochgehen: Darauf zu sehen sind etwa 100 Delegierte, die ohne Mindestabstand und Masken tagten.

23.02.2021 20:45:00

Bild vom Parteitag der CDU lässt Wogen hochgehen: Darauf zu sehen sind etwa 100 Delegierte, die ohne Mindestabstand und Masken tagten.

Ein Bild vom Parteitag der deutschen CDU im Bundesland Sachsen-Anhalt lässt derzeit die Wogen hochgehen. Darauf zu sehen sind etwa 100 Delegierte, ...

„Einfach nur beschämend“Was danach folgte, ist nicht schwer zu erraten. Sofort wurden Stimmen in den sozialen Netzwerken laut, die der Partei von Bundeskanzlerin Angela Merkel eine mangelnde Vorbildwirkung in der Krise attestierten. Ein Twitter-User schrieb etwa: „Und die gleiche Parteispitze verordnet der Bevölkerung den totalen Lockdown seit Monaten. Einfach nur beschämend.“

Kurz fordert EU-Zulassung von Johnson & Johnson Wiener spielte mit Maske im Park Schach – 90 € Strafe Kein Asyl – Frau will mit Freund in den Libanon ziehen

Parteitag trotz hartem LockdownDie CDU-Landespartei rechtfertigte sich zunächst damit, dass keine Gäste zugelassen waren und alle Teilnehmer vor Ort getestet wurden oder einen negativen Testnachweis mitbrachten. Einige Kritiker wollten das aber nicht gelten lassen. Ein Ladenbesitzer sagte zur „Bild“: „Ich bin im Lockdown und die machen Parteitag“.

Die Botschaft, die bei vielen Menschen ankam: Während Schulen, Bibliotheken, Restaurants, Bars, Clubs, Baumärkte, Friseure und Fitnessstudios in ganz Deutschland seit Wochen geschlossen haben, trifft sich die CDU „mal eben“ zum Parteitag.Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) kritisierte, dass die Delegierten „offensichtlich keine Maskenpflicht“ eingefordert hätten. Das passe nicht zu einer Zeit, „wo politische Entscheidungsträger anderen härteste Grundrechtsbeschränkungen auferlegen.“ Das sei „maximal unsensibel und eine intellektuelle Zumutung“. headtopics.com

Gesetz schreibt Präsenzparteitag vorAm Dienstag wehrte sich schließlich der CDU-Generalsekretär aus Sachsen-Anhalt, Sven Schulze, gegen die Vorwürfe. Den Parteitag hätte man gerne online abgehalten, „wenn das rechtlich möglich gewesen wäre“. Das Landesgesetz schreibe den Präsenzparteitag aber vor, um den Kandidaten für die Landtagswahl zu nominieren.

Zudem forderte er eine Perspektive: „Wir müssen nach so vielen Monaten des Lockdowns endlich über Öffnungen sprechen!“, sagte er zur „Bild“. Die vergangenen Monate hätten gezeigt, dass man lernen müsse, „mit dem Virus zu leben“.

Martin GrobEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Markus_Soeder ... da is jetz aber zum Schimpfen!!! Und wo ist jetzt die Skandal Überschrift Na dann kann das Virus wohl nicht so gefährlich sein. Das ist die Ex Stasi Merkel life! Der normale Bürger wird zu Hause eingesperrt Baumärkte geschlossen aber beim Scheiss CDU Partei Tage mit Fregatte Merkel gilt alles nicht mehr! Schickt das korrupte verlogene Drecks Weib in Rente!

alle Häfen😀