Corona-Impfung, Coronavirus, Politik, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Corona-Impfung, Coronavirus

Beim Impfen vorgedrängt? Wirbel um Politiker und Promis

Der Feldkircher Bürgermeister Wolfgang Matt (ÖVP) ließ sich in einem Seniorenheim gegen das Virus impfen, obwohl er gar nicht an der Reihe war.

19.01.2021 11:33:00

Der Feldkircher Bürgermeister Wolfgang Matt (ÖVP) ließ sich in einem Seniorenheim gegen das Virus impfen, obwohl er gar nicht an der Reihe war.

Der Feldkircher Bürgermeister Wolfgang Matt (ÖVP) ließ sich in einem Seniorenheim gegen das Virus impfen, obwohl er gar nicht an der Reihe war.

Emrah Gurel / AP / picturedesk.comDer Feldkircher Bürgermeister Wolfgang Matt (ÖVP) ließ sich in einem Seniorenheim gegen das Virus impfen, obwohl er gar nicht an der Reihe war.Laut dem Impfplan der Regierung sind Bewohner und Mitarbeiter in Alten- und Pflegeheimen sowie das Gesundheitspersonal zuerst an der Reihe. Das System bietet offenbar Schlupflöcher. Bereits vor wenigen Tagen herrschte Aufregung im Innviertel um einen Bürgermeister und zwei Vizebürgermeister, die sich in der Gemeinde Eberschwang in einem Seniorenheim impfen ließen,

Neue Tiktok-Gangs prügeln in der City aufeinander ein Zwei von drei Österreichern stecken sich zu Hause mit Covid-19 an Regierung legt sich bei Lockerungen nicht fest, Experten warnen vor weiterer Öffnung

"Heute" berichtete.Politiker erst in Phase 2 an der ReiheGegenüber der"APA" hieß es vom Krisenstab des Landes Oberösterreich, dieses Verhalten sei durch die Vorgaben des Landes nicht gedeckt. Der Impfstoff sollte in Alters- und Pflegeheimen vorwiegend an die Bewohner, Mitarbeiter sowie externe Dienstleister, die in den Einrichtungen regelmäßig arbeiten, verimpft werden."Die Berufsgruppe der Politiker fällt grundsätzlich unter die Phase 2 der Impfstrategie", schrieb der Krisenstab.

Nun wurden weitere ähnliche Fälle bekannt. So sollen in einem privaten Floridsdorfer Pflegeheim auch externe jüngere Leute, darunter der Ehemann der Direktorin, geimpft worden sein, berichtet die"Kronen Zeitung". Im Heim in der Töllergasse blieben offenbar durch krankheitsbedingte Ausfälle 13 Spritzen übrig. So wurden sie"spontan" an Externe verabreicht. headtopics.com

Weiterlesen: heute.at »

Finde ich gut, alle Politiker sollten sich so schnell wie möglich impfen lassen. Sehr gut, weiter so. 👍🏻👍🏻👍🏻👌🏻 Die Volkspartei und so Mutig... Politiker bis Juli kein Auftritt mehr in den Medienberichten sondern nur Mediziner - Pharmazeuten und Feuerwehrhelden - vor allem Kronenzeitung Heute und Fellnermedien🤖👿🤡📌