Begehrte Lehrlinge, verschmähte Junge

Wegen der Pandemie bleiben viele Jugendliche in der Schule, statt in die Lehre zu gehen. Unternehmen fehlten deshalb Lehrlinge, beschwert sich die Wirtschaft. Arbeitnehmervertreter sehen die...

29.03.2021 21:54:00

Wegen der Pandemie bleiben viele Jugendliche in der Schule, statt in die Lehre zu gehen. Unternehmen fehlten deshalb Lehrlinge, beschwert sich die Wirtschaft. Arbeitnehmervertreter sehen die Sachlage anders. Wer hat recht?

Wegen der Pandemie bleiben viele Jugendliche in der Schule, statt in die Lehre zu gehen. Unternehmen fehlten deshalb Lehrlinge, beschwert sich die Wirtschaft. Arbeitnehmervertreter sehen die...

Wegen der Pandemie bleiben viele Jugendliche in der Schule, statt in die Lehre zu gehen. Unternehmen fehlten deshalb Lehrlinge, beschwert sich die Wirtschaft. Arbeitnehmervertreter sehen die Sachlage anders. Wer hat recht?Siemens ist ein beliebter Lehrbetrieb. 100 bis 150 Lehrlinge nimmt die Siemens Österreich AG laut Generaldirektor Wolfgang Hesoun jedes Jahr auf. In normalen Zeiten, also ohne Pandemie, bewerben sich darauf bis zu 3000 junge Menschen. 30 Bewerber auf einen Lehrplatz, das kann sich sehen lassen. Auch wenn sich der Andrang wegen der Coronapandemie zuletzt etwas reduziert habe.

Brauchen wir wirklich noch Bargeld? Tote Polizisten: Nun doch rascher Impf-Start Meghan schickte Philip persönlichen letzten Gruß

Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...