Autoren und Verleger ratlos: Cyberkriminelle stehlen Manuskripte unveröffentlichter Bücher - derStandard.at

26.12.2020 20:10:00

Autoren und Verleger ratlos: Cyberkriminelle stehlen Manuskripte unveröffentlichter Bücher:

Gezielte Angriffe auf Starautoren, aber auch unbekannte Schreiber – das Motiv dahinter ist allerdings unklarFoto: Pixabay/lil_foot_Es ist einer der rätselhaftesten Cyberangriffe der vergangenen Jahre. Zahlreiche Buchautoren aus aller Welt melden, dass Unbekannte versucht haben, ihnen Manuskripte für noch unveröffentlichte Werke abzuluchsen – zum Teil auch mit Erfolg.

Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at Lockdown: Ohne Sicht auf Ende wird es schwierig Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Weiterlesen: DER STANDARD »