Autobauer Hyundai stoppt wegen Chipmangels teilweise Produktion

Autobauer Hyundai stoppt wegen Chipmangels teilweise Produktion:

01.04.2021 16:02:00

Autobauer Hyundai stoppt wegen Chipmangels teilweise Produktion:

SUV-Modell und Elektroauto sind betroffen – Fehlende Komponenten für Kamerasystem und andere Hardwaremodule

Wegen der weltweiten Versorgungsengpässe bei wichtigen Halbleiter-Produkten wie Elektronik-Chips muss der südkoreanische Autohersteller Hyundai teilweise seine einheimische Produktion stoppen. Vom 7. bis zum 14. April werde das Werk Nummer Eins in der südöstlichen Stadt Ulsan abgeschaltet, teilte Südkoreas Branchenführer am Donnerstag mit. Betroffen sind demnach das SUV-Modell Kona sowie das Elektroauto Ioniq 5.

SPÖ will Maskenpflicht in Verfassung schreiben Floyd-Urteil: „Heute können wir wieder atmen“ Rihanna: Zum Dinner-Date in einem Hauch von Nichts

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »