Salzburg, Salzburg, St.Koloman, Wilfried Haslauer

Salzburg, Salzburg

Ausreisekontrollen starteten in St. Koloman

2,5G-Nachweis nötig: Ausreisekontrollen starteten in der Gemeinde St. Koloman im Salzburger Tennengau

18.10.2021 10:31:00

2,5G-Nachweis nötig: Ausreisekontrollen starteten in der Gemeinde St. Koloman im Salzburg er Tennengau

Wer die Gemeinde St. Koloman im Salzburg er Tennengau verlassen will, braucht seit Montag einen 2,5G-Nachweis. Die Maßnahme gilt vorerst bis zum 31. ...

Wer die Gemeinde St. Koloman im Salzburger Tennengau verlassen will, braucht seit Montag einen 2,5G-Nachweis. Die Maßnahme gilt vorerst bis zum 31. Oktober. Derweilen stehen drei weitere Gemeinden in Salzburg unter genauer Beobachtung. Seit Montag gilt auch die verschärfte FFP2-Maskenpflicht im Bundesland.

Gewesslers Spiel mit dem Feuer Rüge für Kickl: „Großvater dreht sich im Grab um“ Leitartikel - Die Diktatur der Schwurbler

Artikel teilen0DruckenEine Sieben-Tage-Inzidenz jenseits der 1000 gepaart mit einer Impfrate von gerade einmal 41,7 Prozent ließen das Land zu den ab Montag gültigen Ausreisebeschränkungen für die Gemeinde St. Koloman greifen, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Seitens des Landes wird immer wieder betont, dass Ausreisekontrollen das nachweislich wirksamste Mittel zur Eindämmung der Fallzahlen sind. Gerade, wenn die Lage noch nicht dramatisch ist.

„Wir wollen die Maßnahmen rechtzeitig setzen, denn in den Krankenhäusern steigen die Zahlen ja immer erst verspätet“, heißt es aus dem Büro von Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Derzeit liegen 13 Covid-Patienten auf Salzburgs Intensivstationen. headtopics.com

(Bild: Tschepp Markus)Eine noch höhere Inzidenz hat der Ort Annaberg. Dort ist aber die Impfrate höher und daher sind noch keine Einschränkungen angedacht. Unter Beobachtung stehen mit Köstendorf und Seeham auch zwei Flachgauer Gemeinden. Auch dort sind die Impfraten aber höher als in St. Koloman.

Auch Braunau drohen wieder VerschärfungenAusreisebeschränkungen könnte es bald schon wieder im oberösterreichischen Bezirk Braunau geben. Dort nähert sich die Inzidenz der 400er-Marke. Erst im September gab es dort Einschränkungen, weil der Wert 300 überschritten hat und die Impfrate noch unter 50 Prozent lag. Die hat sich mittlerweile erhöht.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Ahahahahha landhaustussy Waaaas? 😂😂😂⛔⛔⛔⛔ Wie in zombie filmen aber ohne shotgun omg Nix anderes, als die Bevölkerung mit Stasi & Gestapo Methoden unter der Schirmherrschaft von Totalversager karlnehammer & seinen OASCH Kiwara vom BMI_OE zu sekkieren! Nehammer RAUS! Zum Glück haben diese ganzen schwachsinnigen Ausreisekontrollen noch nirgendwo etwas gebracht, außer dass wir diesen NONSENS bezahlen müssen :-(

Und natürlich helfen Polizei u. Bundesheer diesen Verbrechern bei ihren verfassungswidrigen Maßnahmen. Gut macht ihr das, brav seid's! Ich habe so keinen Respekt mehr vor euch... Ihr seid in meinen Augen nur noch Staats-Schergen! CoronaVirusAT Salzburg Einfach unglaublich!!! 2,5G

Auf milden, sonnigen Wochenstart folgt KaltfrontDie kommenden Tage bleiben mild und föhnig, erst gegen Ende der Woche kommt die Kaltfront. Ab Donnerstag kühlt es ab, Regenschauer ziehen ins Land ... Kaltfront Ende Oktober, das gab es noch nie. Blackout u. Kaltfront u. nix vorbereitet. Schuld ist Grün, die lassen keine Notstromaggregate in Gemeindewohnungen einbauen.

Nach Not-Kaiserschnitt: Coronapatientin und ihr Neugeborenes sind außer LebensgefahrAm vergangenen Wochenende wurde eine schwangere, coronapositive Frau ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Nach Not-Kaiserschnitt sind Kind und Mutter nun stabil.

Nach Not-Kaiserschnitt: Kärntner Coronapatientin und ihr Baby außer LebensgefahrAm vergangenen Wochenende wurde eine schwangere, coronapositive Frau ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Nach Not-Kaiserschnitt sind Kind und Mutter nun stabil.

19-Jähriger krachte frontal gegen PkwNach einem Überholmanöver in Selbitz krachte ein Bursche gegen ein entgegenkommendes Auto. Er wurde schwer verletzt ins Spital geflogen.

OÖ: Im Endspurt gießt Kickl Öl ins Feuer„Ende aller Corona-Schikanen“: Kickl gießt Öl in das eigentlich schon recht friedlich vor sich hin schwelende Feuer der Regierungsgespräche in Oberösterreich was ist daran Neu? Grüne und Rote und NEO`s wollen eh auch.. Kickl 💙 for Kanzler Sich für Freiheit einsetzen, das mag für manche als Provokation gelten. Für mich ist es oberste Pflicht.