Ausgangssperre sorgt für Menschenmassen in Delhi

So hat sich die indische Regierung den Lockdown wohl nicht vorgestellt. Nachdem für alle 1,3 Milliarden Einwohner eine Ausgangssperre wegen des ...

29.03.2020 16:15:00

So hat sich die indische Regierung den Lockdown wohl nicht vorgestellt. Nachdem für alle 1,3 Milliarden Einwohner eine Ausgangssperre verhängt wurde, wollen nun Tausende von Arbeitern nach Hause zu ihren Familien. Die Folge: Menschenmassen bei Bahnhöfen.

So hat sich die indische Regierung den Lockdown wohl nicht vorgestellt. Nachdem für alle 1,3 Milliarden Einwohner eine Ausgangssperre wegen des ...

Chaos auch in anderen StädtenAm Sonntag tauchten dann weitere Videos von Tagelöhnern aus anderen Städten Indiens auf. Laut Gerhardt habe die „Zentralregierung die Bundesstaaten angewiesen, die Grenzen dicht zu machen und dafür zu sorgen, dass die Menschen Unterkunft und Essen bekommen.“

Liga-Hammer: Zwölf Punkte Abzug für den LASK Lockdown eine Woche später hätte Zahl der Infizierten vervierfacht Das große chinesische Selbstbewusstsein

Indiens Premierminister entschuldigt sichWährenddessen entschuldigt sich der indische Premierminister Narendra Modi bei den armen Menschen, die wegen der dreiwöchigen Ausgangssperre besondere Notlagen erleiden. „Ich entschuldige mich für diese harten Maßnahmen, die eure Leben erschweren, insbesondere bei den armen Menschen“, so Modi am Sonntag in einer Radioansprache. Im Kampf gegen das Coronavirus habe er keine andere Wahl gehabt.

Indiens Premierminister Narendra Modi(Bild: SAJJAD HUSSAIN / AFP)(Bild: SAJJAD HUSSAIN / AFP)Wegen der Corona-Ausgangsbeschränkungen müssen in Indien viele gestrandete Wanderarbeiter jetzt zu Fuß nach Hause in ihre Dörfer zurück. Indien stuft gut 60 Prozent seiner Bevölkerung - etwa 800 Millionen Menschen - als arm ein. Bisher hat das Land nach Angaben des Gesundheitsministeriums 979 bestätigte Covid-19-Fälle. 25 Menschen starben daran.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Wenn die Österreicher erkennen werden, dass alles nur leere Kurz Versprechungen sind und dass Kurz völlig pleite ist,wird Österreich Indien nacheifern. Wie jeder Virus, dürfte dieser auch die Menschheit ausdühnen, eben dort wo zu viele auf einem Platz leben. Egal ob reich oder arm. Wobei reich selten, eng zusammen lebt....(max. Zentralpark & Co)

Nun wird dieser Virus über ganz Indien verteilt - im Eiltempo ! Wenn da der Virus zuschlägt die ARMEN MENSCHEN!🙏 Denen geht es wie allen in dieser außergewöhnlichen Situation...die Folgen sind vielleicht fatal aber man bedenkt 99 Möglichkeiten und dann tritt Möglichkeit 100 ein auf die man vergessen hat.

Homo sapiens war nicht der erste Mensch, der sich aus dem Meer verköstigte - derStandard.at

Lkw-Fahrer schockt mit 'Spaß' in Fahrerkabine - Oberösterreich | heute.atFür Schreckmomente sorgt ein Lkw-Fahrer, der mit einem eigentümlichen 'Scherz' auf sich aufmerksam macht.

Gelangweilte Franzosen rufen Polizei: 'Ein Fremder streichelt mein Pferd'Wegen der strengen Ausgangssperre muss sich Frankreichs Polizei komische Fragen gefallen lassen.

Golferin übt Abschlag jetzt im Gang zu Hause - Sportmix | heute.atDie US-Profigolferin Paige Spiranac hält sich an die Ausgangssperre – und verbessert ihr Spiel jetzt einfach in den eigenen vier Wänden.

Grazer Forscher erheben psychische BelastungenDatenerhebung: Ein Forscherteam der Uni Graz wollen zum Thema 'Was macht Corona mit der Psyche?' das Befinden der Bewohner Österreichs erheben und haben eine Online-Erhebung gestartet.

NÖ: Mann schießt mit Jagdgewehr auf EhefrauDer Täter wurde verhaftet, seine Frau mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.