Aung San Suu Kyis Stellvertreter ruft zur Revolution in Myanmar auf

Aung San Suu Kyis Stellvertreter ruft zur Revolution in Myanmar auf:

13.03.2021 23:53:00

Aung San Suu Kyis Stellvertreter ruft zur Revolution in Myanmar auf:

Die Polizei eröffnete in Mandalay das Feuer auf einen Sitzstreik, fünf Menschen wurde getötet

Yangon – In Myanmar sind bei Protesten gegen die Militärmachthaber am Samstag mindestens zwölf weitere Menschen getötet worden. Unterdessen rief der geschäftsführende Chef der vom Militär abgesetzten Zivilregierung in seiner ersten öffentlichen Rede alle Bevölkerungsteile zur Fortsetzung der Proteste auf."Diese Revolution ist die Chance für uns, unsere Anstrengungen zu vereinen", sagte Mahn Win Khaing Than in einer auf Facebook verbreiteten Rede.

Spitäler am Limit, Experten fordern neuen Lockdown Angst vor 3. Welle bei Arbeitslosigkeit in Wien Blaha vs. Schellhorn: Soll der Staat krisengebeutelte Unternehmen als Investor retten?

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...