Aufzüge sind Orte des erhöhten Infektionsrisikos - derStandard.at

26.09.2020 18:29:00

Aufzüge sind Orte des erhöhten Infektionsrisikos:

Aufzüge sind Orte des erhöhten InfektionsrisikosNiederländische Studie zeigt, dass sich infektiöse Aerosole in einer schlecht belüfteten Fahrstuhlkabine bis zu 30 Minuten halten könntenAPA/AFP/INA FASSBENDERAmsterdam – Grundsätzlich ist es für die Gesundheit und vor allem der Kondition zuträglicher, Stiegen zu steigen statt mit dem Lift zu fahren. In Corona-Zeiten kommt ein weiterer gesundheitlicher Nachteil des Aufzugs hinzu: Die Kabinen sind laut einer niederländischen Studie Orte des erhöhten Infektionsrisikos. Und dazu muss man nicht einmal mit einer infizierten und ansteckenden Person den Anzug teilen, wie Forscher der Uni Amsterdam nach Tests herausfanden.

Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Mehr als 400.000 Unterschriften für Tierschutz-Volksbegehren - derStandard.at Weiterlesen: DER STANDARD »

Erhöhen Aufzüge auch das Infektionsrisiko, wenn sie nach unten fahren? Der vierte Versuch hat geklappt 😳 Aber geh! Anfang April schrieben wir über den persönlichen Umgang mit Corona: Die tägliche Panikmache gib mir heute. Wird euch das nicht zu blöd? mei, was mi alle ausglacht ham, weil i gsagt hab gemma zfuaß!

Coronavirus: Ampelkommission schaltet zehn weitere Bezirke auf orangeDie Corona-Kommission hat in ihrer Sitzung am Donnerstagnachmittag die Ampel für zehn weitere Bezirke auf orange gestellt, weil sie dort ein hohes Infektionsrisiko sieht. Und das interessiert jemand!?! Die Ampel braucht kein Mensch, die Zahlen von symptomlosen Infizierten interessieren auch nicht! Einzig, die tatsächlich Erkrankten wären berichtenswert, aber das sind so wenig, dass sich deren Erwähnung wohl nicht lohnt!? Krise ade! 😉😄🙃 Bei einer dreifärbigen Corona-Ampel wäre fast ganz Österreich nur mehr 'rot'!

Welche sind Ihre kulinarischen Guilty Pleasures? - derStandard.atAlles was teurer ist als 3 Euro

Der Kampf des Wintertourismus: Das reicht noch nicht - derStandard.at

Designierter Premier des Libanon legte Regierungsauftrag zurück - derStandard.at

Wetteranomalie beeinflusste Verlauf des Ersten Weltkriegs und der Spanischen Grippe - derStandard.at

Kommen die Panzerknacker? Banksafes sind hoch begehrt - derStandard.at