Auf 'Visa-sehen'! Abflug für Tennis-Star Djokovic

16.01.2022 10:02:00

Der Weltranglisten-Erste wird abgeschoben. Das hat das Bundesgericht entschieden. Kein Einspruch möglich.

Der Weltranglisten-Erste wird abgeschoben. Das hat das Bundesgericht entschieden. Kein Einspruch möglich.

Der Weltranglisten-Erste wird abgeschoben. Das hat das Bundesgericht entschieden. Kein Einspruch möglich.

pocketEs hatte sich abgezeichnet, der Abflug von Novak Djokovic vor dem ersten Service bei den Australian Open lag in der Luft: Das Bundesgericht (Federal Court of Australia) hat emdgültig entschieden: Der serbsiche Weltranglisten-Erste muss abreisen, die Aufhebung des Visums behält die Gültigkeit. Drei Richter fällten das Urteil.

Die Entscheidung ist nun endgültig, der ungeimpfte 34-Jährige kann gegen das Urteil nicht mehr berufen. Damit ist ein Schauspiel beendet, das nicht nur die Sportwelt in Atem gehalten hat.Fakt ist, dass Djokovic mangelnde Ausnahmegenehmigungen vorgelegt hat, die vom Staat Australien nie akzeptiert wurden, sondern nur vom Bundesstaat Victoria, wo Melbourne und damit der Austragungsort der Australian Open liegt, und von der medizinischen Abteilung des australischen Tennisverbandes.  Die Regierung Australiens hatte schließlich das letzte Wort.

Weiterlesen: KURIER »

Zum Glück 👍🏻👍🏻👍🏻 Passt! Die Welt ist verrückt geworden. Wie aus dem Geschichtsbuch. Richtig so! Er hat es selbst verschuldet !

Auerbach: Das gallische Dorf der Impfmuffel in OÖLokalaugenschein: Warum der 700-Einwohner-Ort Auerbach in Oberösterreich die zweitniedrigste Impfquote in Österreich hat und wie der Pflicht-Stich dort ankommt - die „Krone“ hörte sich um. Bleibt stark! Zwerghirne....... Lächerlichster Platz in ganz Österreich!

Der unaufhaltbare Abstieg der Republikaner zur Trump-ParteiGrand Old Party in Geiselhaft des Ex-Präsidenten: Er bestimmt die Agenda und drängt Abweichler an den Rand.

Handball-EM: Der harte Boden der RealitätFür Österreichs Männer begann die Endrunde mit einer Enttäuschung, gegen coronageplagte Polen verlor das Nationalteam deutlich. Dass die mannschaftsinterne Blase bislang hielt, ist ein schwacher Trost.

Leichtes nächtliches Erdbeben der Stärke 2,9 bei Aschach an der Donau | laumat|atASCHACH AN DER DONAU. In Oberösterreich hat es in der Nacht auf Samstag ein leichtes Erdbeben gegeben. Das Epizentrum des Erdbebens der Stärke 2,9 auf der Richterskala lag in Aschach an der Donau (Bezirk Eferding).

'Ski-Chic' ist der mit Sicherheit heißteste Modetrend in diesem WinterGepolsterte Schuhe, dicke Daunenjacken und klassische Strickpullis trägt man jetzt auch im Alltag. 'Am besten kombiniert mit ein bisschen Glamour', rät Designer Gottfried. [OÖNplus] Besonders, wenn man damit aussieht wie Adam Driver!

Der Fall MaestosoWirbel um ein sündteuer ausgebildetes Privatpferd in der Spanischen Hofreitschule: Die Staatsanwaltschaft ermittelt, die interne Aufklärung bleibt dürftig. evakonzett für den FALTERmorgen Dieser Artikel ist zuerst im FALTER.morgen erschienen. Hier könnt ihr unseren Wien-Newsletter kostenlos abonnieren:

mail pocket Es hatte sich abgezeichnet, der Abflug von Novak Djokovic vor dem ersten Service bei den Australian Open lag in der Luft: Das Bundesgericht (Federal Court of Australia) hat emdgültig entschieden: Der serbsiche Weltranglisten-Erste muss abreisen, die Aufhebung des Visums behält die Gültigkeit.(Bild: Wenzel Markus) Der 700-Einwohner-Ort Auerbach in Oberösterreich hat die zweitniedrigste Impfquote in Österreich.Nur zwei Menschen erhoben sich aus den Reihen der Republikaner im Repräsentantenhaus, als Nancy Pelosi im Andenken an den Sturm auf das Kapitol am 6.Drucken Für Österreichs Männer begann die Endrunde mit einer Enttäuschung, gegen coronageplagte Polen verlor das Nationalteam deutlich.

Drei Richter fällten das Urteil. Die Entscheidung ist nun endgültig, der ungeimpfte 34-Jährige kann gegen das Urteil nicht mehr berufen. Artikel teilen 0 Drucken „Manche fürchten sich vor der Impfung, aber vor Corona nicht“, wundert sich Stefanie Wimmer. Damit ist ein Schauspiel beendet, das nicht nur die Sportwelt in Atem gehalten hat. Bushs als graue Eminenz und treibende Kraft hinter den Feldzügen in Afghanistan und im Irak galt und darum unter vielen Demokraten verschrien war, hatte seine Tochter in den Kongress begleitet, damit sie nicht mutterseelenallein ihre Partei vertritt.Fakt ist, dass Djokovic mangelnde Ausnahmegenehmigungen vorgelegt hat, die vom Staat Australien nie akzeptiert wurden, sondern nur vom Bundesstaat Victoria, wo Melbourne und damit der Austragungsort der Australian Open liegt, und von der medizinischen Abteilung des australischen Tennisverbandes. „Wir haben harte Impfgegner“, erklärt sie.  Die Regierung Australiens hatte schließlich das letzte Wort. Die österreichische Vorbereitung auf dieses Großereignis war eine ungewöhnliche.

Djokovic nach der Anhörung . (Bild: Wenzel Markus) Sonnig, aber kalt Auerbach, mit 718 Seelen und 329 gültigen Impf-Zertifikaten (laut Gemeindehomepage), ist beim „Krone“-Lokalaugenschein sonnig, aber kalt. Liz Cheney stimmte im Vorjahr als eine von rund einem Dutzend Parlamentariern für eine symbolische Amtsenthebung Trumps.