Auch Naturschutzgebiete stoppen das Schmetterlingssterben nicht - derStandard.at

22.10.2019 08:04:00

Auch Naturschutzgebiete stoppen das Schmetterlingssterben nicht:

Biologe der Uni Salzburg: Zwei Drittel der Schmetterlinge im Tiefland sind mittlerweile verschwundenFoto: Habel/ TUMSalzburg – Die schlechte Nachricht ist: Schmetterlinge sind in den letzten Jahrzehnten vor allem im Tiefland dramatisch zurückgegangen. Zwei Drittel weniger Individuen sind mittlerweile auf einigen Flächen vorhanden. Die noch schlechtere Nachricht: Kleine Naturschutzgebiete werden nicht reichen, um die Artenvielfalt zu erhalten, warnte der Biologe Jan Christian Habel von der Universität Salzburg. Gemeinsam mit dem Haus der Natur arbeitet er nun an einer Studie über Schmetterlinge in Salzburg.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Weltmeister Marquez war auch nicht in Motegi zu schlagen - derStandard.at

ams stößt auch bei zweitem Anlauf zu Osram-Übernahme auf Widerstand - derStandard.at

Nach Facebook : Partei löscht auch Twitter-Account von Strachedas gibt zoff - neue heimatpartei im anrollen 🍻 fpö Wenn die Panik schön langsam um sich greift...;)

Spätes 2:2: Die Austria enttäuscht auch in St. PöltenAus einem Elfmeter kassieren die Wiener noch das Unentschieden. Hartberg gewinnt bei WSG Tirol.

Massive Zugewinne für Grüne auch in der Schweiz!Nach der beeindruckenden Rückkehr der Grünen in den österreichischen Nationalrat die nächste grüne Überraschung! Bei der Parlamentswahl in der ... Dieser grüne Hype wird bald verpuffen! … tja, mit Lügen und Versprechen lassen sich eben sehr viele der 'dümmlichen' Mitmenschen fangen!!! Das wird in absehbarer Zeit ein sehr, sehr 'tiefer Fall' für diese 'Wesen' werden!!! 😉 überall in europa kommen die leute halt drauf was für versager auf der rechte seite zu hause sind und wollen mit denen nichts mehr zu tun haben. das rechte pack wird überall abgewählt.

Grüne Welle schwappt auch über die Schweiz - News | heute.atNicht nur in Österreich konnten die Grünen bei der Nationalratswahl massiv zulegen. Am Sonntag wählte die Schweiz, es zeichnet sich ein ähnliches Ergebnis ab. Depperte gibts genug...... überall in europa verlieren die rechten. das volk bemerkt halt langsam wie sie von denen angelogen und ausgenutzt werden. irgendwann wachen halt auch mal die allerdümmsten wähler auf.