AUA-Chef: 'Wir haben nichts dagegen, wenn weniger geflogen wird'

Was unternimmt eigentlich die Luftfahrtbranche gegen den Klimawandel? Im Interview mit dem KURIER erklärt AUA-Chef Alexis Hoensbroech, was alles geplant ist.

24.09.2019 12:47:00

Was unternimmt eigentlich die Luftfahrtbranche gegen den Klimawandel? Im Interview mit dem KURIER erklärt AUA-Chef Alexis Hoensbroech, was alles geplant ist.

Was unternimmt eigentlich die Luftfahrtbranche gegen den Klimawandel? Im Interview mit dem KURIER erklärt AUA-Chef Alexis Hoensbroech, was alles geplant ist.

:Das kann man nicht pauschal beantworten. Es gibt in der Tat Tickets, die mit 19,90 Euro zu billig sind, die eine unnötige Nachfrage anfachen und die politische Debatte befeuern. In der Debatte wird allerdings vieles simplifiziert.Wer macht sich was zu einfach?

Wien verlängert harten Lockdown bis zum 2. Mai Darum lässt sich Blümel (noch) nicht impfen Gericht kippte Siemens-Auftrag für Wiener Spitäler

Weltweit istFliegenfür 2,7 Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich. Es ist genug, um zu versuchen, CO2 einzusparen, aber zu wenig, um das Klima zu retten. Zum Vergleich: Das ist weit weniger als die Bauwirtschaft oderVideo-Streaming. Der Straßenverkehr ist für 18 Prozent verantwortlich, ein einzelnes Kohlekraftwerk stößt 15 Mal so viel aus wie die gesamte AUA-Flotte. Was zudem kaum angesprochen wird: 

Fliegenverteilt Wohlstand, verbindet Menschen. Dass wir heute in einer derart friedlichen Zeit leben, hat auch damit zu tun, dass wir mit dem Flugzeug reisen können. Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Langer Abschied für Siemens-Chef Kaeser: 'Gewinne sind nicht das einzige Ziel' - derStandard.at

Welser-Möst bleibt bis 2027 Chef des Cleveland OrchestraDas renommierte Ensemble verlängerte den Vertrag seines Chefdirigenten um eine weitere Periode.

VP-Chef : Kurz zu Umfragen: Die Wahl 'wird deutlich enger werden'ÖVP-Chef und Ex-Kanzler Sebastian Kurz in der ORF-Pressestunde: Mehr Budget für Bundesheer nötig, Konter auf Vorwurf der 'Unehrlichkeit'. Ich bin für Auflösung der Wehrpflicht und für eine Berufsarmee die von Konzernen geschult und Ausgebildet werden. Das wiederum passt der SPÖ und ÖVP FPÖ nicht. Das würde den Zivildienst schwächen. Nicht unbedingt. Es gibt immer eine Lösung.

Ex-Feuerwehr-Chef muss vor GerichtVerdacht der Verleumdung und Urkundenfälschung; Ortsfeuerwehr klagt über Imageschaden

UNO-Chef verkündet Bildung von Verfassungskomitee für Syrien - derStandard.atUnd der Fassbomben Assad bleibt ?

Thomas-Cook-Chef bittet um Entschuldigung - News | heute.atEin Schweizer CEO mit Millionensalär besiegelte den Untergang von Thomas Cook. Nun bittet er die Angestellten um Entschuldigung.