AstraZeneca wird Vaxzevria: Österreichisches Impfgremium spricht sich erneut für Einsatz von AstraZeneca aus

Die Wogen gehen weiter hoch, wenn es um den Corona-Impfstoff von AstraZeneca geht. Das Österreichische Impfgremium hat Mittwoch Abend erneut über die Sicherheit des Vakzins beraten und kommt zum gleichen Schluss wie die WHO: Der Einsatz von AstraZeneca…

31.03.2021 23:46:00

Die Wogen gehen weiter hoch, wenn es um den Corona-Impfstoff von AstraZeneca geht. Das Österreichische Impfgremium hat Mittwoch Abend erneut über die Sicherheit des Vakzins beraten und kommt zum gleichen Schluss wie die WHO: Der Einsatz von AstraZeneca…

Die Wogen gehen weiter hoch, wenn es um den Corona-Impfstoff von AstraZeneca geht. Das Österreichische Impfgremium hat Mittwoch Abend erneut über die Sicherheit des Vakzins beraten und kommt zum gleichen Schluss wie die WHO: Der Einsatz von AstraZeneca wird weiterhin empfohlen.

AstraZenecaberaten und eine Weiterführung des Impfprogramms mit dem Vakzin in Österreich empfohlen. Derzeit wird in einem laufenden Verfahren der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) die Situation von Blutgerinnseln (Thrombosen) im Zusammenhang mit Impfungen evaluiert, hieß es in einer Stellungnahme. Bis dato würden die vorliegenden Daten aber noch kein homogenes Bild ergeben.

Turnschuhe bei der Angelobung - geziemt sich das? Mückstein: In Turnschuhen ins Amt Deutsche staunen über das Corona-'Ösi-Wunder'

Nach Ostern weitere Begutachtung Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Das ist gut so. Wie Dr. Wenisch heute auf Ö1 sagte, es gibt die sehr seltene Thrombosegefahr. Bei den an Covid19 Erkrankten treten Thrombosen um ein Vielfaches häufiger auf. Wenn wir noch langsamer Impfen, dann geraten wir noch in eine schlimme 4./5. Welle!