AstraZeneca : WHO hält an Empfehlung für den Einsatz fest

Die Wogen gehen weiter hoch, wenn es um den Corona-Impfstoff von AstraZeneca geht. Das Österreichische Impfgremium berät Mittwoch Abend erneut über die Sicherheit des Vakzins. Die WHO hält aber an der Empfehlung für den Einsatz von AstraZeneca fest.

31.03.2021 16:59:00

Die Wogen gehen weiter hoch, wenn es um den Corona-Impfstoff von AstraZeneca geht. Das Österreichische Impfgremium berät Mittwoch Abend erneut über die Sicherheit des Vakzins. Die WHo hält aber an der Empfehlung für den Einsatz von AstraZeneca fest.

Die Wogen gehen weiter hoch, wenn es um den Corona-Impfstoff von AstraZeneca geht. Das Österreichische Impfgremium berät Mittwoch Abend erneut über die Sicherheit des Vakzins. Die WHO hält aber an der Empfehlung für den Einsatz von AstraZeneca fest.

Das kann doch nicht wahr sein?Zuerst will die Impfkommission fröhlich weiterimpfen, egal ob 4 - 6 Todesfälle PRO WOCHE eintreten, das kalkulierte Risiko auf Kosten der Impfwilligen wird in kauf genommen und nun wollen sie auch noch das Serum umbenennen, um den zweifelhaften Ruf dieses

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule Ermittlungen laufen: Wusste Doskozil mehr als die FMA? Anzeige bei Corona-Demo-Auftritt: Kickl will nicht zahlen und legt sich mit Magistrat an

Impfstoffes *reinzuwaschen* .Was lässt man sich jetzt noch alles einfallen, um die Kosten zu sparen?Ein ordentlicher Lockdown auf mindestens 3 Wochen wäre das Vernünftigste gewesen, nicht diese Hin- und Her- Variationen ! Weiterlesen: Kleine Zeitung »