Euro 2020, Alioski, Amsterdam, Arnautovic, Bukarest, David Alaba

Euro 2020, Alioski

Arnautovic nach Schimpftirade: „Bin kein Rassist!“

Arnautovic nach Schimpftirade: „Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein!“

14.06.2021 17:30:00

Arnautovic nach Schimpftirade: „Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein!“

Es war ein Jubel, der für richtig viel Aufsehen gesorgt hat! Nach seinem Treffer zum 3:1-Endstand gegen Nordmazedonien gab es bei ÖFB-Star Marko ...

3:1-Endstand gegen Nordmazedoniengab es bei ÖFB-Star Marko Arnautovic kein Halten mehr. Der Angreifer zeigte Emotionen, schimpfte auch in Richtung seiner Gegenspieler. Es gab anschließend sogar Rassismus-Vorwürfe in den sozialen Medien. Am Tag danach stellt „Arnie“ klar: „Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein!“

In 12 Stunden 104 Flüchtlinge an Grenze gestoppt Sexualunterricht in Volksschule verstörte Kinder Asylwerber: „Meine Familie hat mich verstoßen“

Artikel teilen0Drucken3:1 - in der 89. Minute sorgte der eingewechselte Marko Arnautovic beim EM-Auftakt für die Entscheidung. Der Wiener schrie all seine Emotionen in den Himmel von Bukarest, schimpfte auch in Richtung seiner Gegenspieler.Es gelang ihm nur schwer.

(Bild: AP)Vor allem mit Ezgjan Alioski lieferte sich Arnautovic ein Privat-Duell. Immer wieder hatte der Nordmazedonier den ÖFB-Angreifer nach dessen Einwechselung provoziert. Beim Jubel von Arnautovic fielen dann wohl auch einige unschöne Wörter, die Alioski galten. headtopics.com

Marko Arnautovic (Mitte) beim Jubel mit Konrad Laimer (re.)(Bild: GEPA )Arnautovic entschuldigt sichIn den sozialen Medien gingen danach die Wogen hoch. Es war unter anderem die Rede davon, dass Arnautovic rassistische Äußerungen getätigt haben soll. „Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein“, betont der Österreicher am Montag. Nachsatz: „Es war ein Wortgefecht in der Emotion, von beiden Seiten. Das gehört einfach nicht dazu, das müssen wir streichen. Ich will mich nur für das alles entschuldigen!“

Rückendeckung von SchöttelRückendeckung für den Teamspieler gab es von ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel. „Trashtalk gehört zum Fußball. Vor 30, 40 Jahren hat mir mein Gegenspieler zeitweise auch nichts Schönes gesagt und ich ihm auch nicht“, meinte der Wiener. „Das Wichtigste ist, Marko hat klargestellt, dass er mit Politik gar nichts am Hut hat. Das Zweite ist, dass es nach dem Spiel ausgeräumt wurde. Sie sind nachher länger beieinandergestanden und haben alles besprochen. Das Thema ist ausgeräumt, es geht weiter“, erklärte Schöttel.

„Ein riesengroßer Schritt“Nach dem Traumstart in die EURO ist die Freude bei Arnautovic jedenfalls riesengroß. „Das erste Spiel so überlegen zu gewinnen, ist ein riesengroßer Schritt. Jetzt sind wir bereit für mehr“, posaunt der 32-Jährige. Der nächste Schritt könnte am Donnerstag (21 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) in Amsterdam gegen die Niederlande gelingen.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Aber geh, der wollt doch nur sein Leben kaufen. Mehr will ich zu diesem Menschen gar nicht sagen. Kein rassist vielleicht,aber ein Benehmen wie von einen Neandertaler 😂 Geht ja nur um viel Geld. Mit solch Karriere, wer würde da schon zugeben wollen, ein Rassist zu sein. Geh, bitte hört doch endlich auf Menschen für blöd zu verkaufen mit euren verdammten heuchlerischen habgierigen lügen. „Einige unschöne Wörter“ gehts euch denn wirklich noch gut?

Arnautovic nach Schimpftirade beim ÖFB-Sieg: 'Bin kein Rassist'Nach seinem Treffer beim ersten EM-Sieg Österreichs zeigte der Stürmer Emotionen. Und entschuldigt sich: 'Es tut mir leid.' 🤣😂 wenn man aus einer mücke einen elefentan macht. Und wiedermal: Der Täter kommt ohne Strafe davon.

Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist'Marko Arnautovic wehrte sich gegen Vorwürfe wegen seines Torjubels, Gegner und Beobachter berichten aber von einer Schimpftirade auf Serbisch. schnarch Wo gibts denn bitte zwischen Serben und Mazedoniern eine Form von Rassismus? Also bin ich auch ein Rassist wenn ich mal auf die Piefkes am Schilift oder die Italiener am Strand schimpfe, oder wie!? Mediengemachter Schwachsinn.

Video zeigt, wie hart Arnautovic Gegenspieler schimpftMarko Arnautovic hat während Österreichs 3:1-Sieg gegen Nordmazedonien für Wirbel gesorgt, nach seinem Treffer eine Schimpftirade losgelassen.  Er war Haas das er mit dem türkis Adler Spielen müsste. mich würd ja intressieren was er gekepplt hat

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede: Schwein. ma7 Alles, was er sagte, um einer Frau in seiner Familie alles zurückzugeben!

Arnautovic entschuldigt sich für seine SchimpftiradeNach seinem Treffer zum 3:1-Endstand gegen Nordmazedonien schimpfte der ÖFB-Torjäger wild auf seine Gegenspieler. Nun entschuldigte er sich.  Wieder ein Beispiel dafür das der Balkan noch im Krieg ist Brotundspieledeppen Verräter Kriminelle

Arnautovic schimpft nach Tor, Alaba hält ihm Mund zuMarko Arnautovic hat sich mit einem Tor bei Österreichs 3:1-Erfolg gegen Nordmazedonien zurückgemeldet. Danach schimpfte er wie ein Rohrspatz.  Oh ihr auch mit dem schimpfen .... Der Typ ist eh ein bekennender Irre. Was raus muss, muss raus.