Armin Wolf: Twitter-Gefecht mit Heeresoberst

Armin Wolf liefert sich ein Twitter-Gefecht mit Bundesheer-Sprecher Oberst Michael Bauer. Auslöser dafür war der heutige Eurofighter-Überflug.

26.10.2020 19:00:00

Armin Wolf liefert sich ein Twitter-Gefecht mit Bundesheer-Sprecher Oberst Michael Bauer. Auslöser dafür war der heutige Eurofighter-Überflug.

Ist es Luftraumüberwachung, wenn die Eurofighter des Bundesheeres am Nationalfeiertag über den Heldenplatz rauschen? Diese Frage löste am Abend vor ...

(Bild: APA/ORF/Thomas Ramstorfer)Ist es Luftraumüberwachung, wenn die Eurofighter des Bundesheeres am Nationalfeiertag über den Heldenplatz rauschen? Diese Frage löste am Abend vor dem Nationalfeiertag einen kleinen Twitter-Disput zwischen Bundesheer-Sprecher Oberst Michael Bauer und ORF-Moderator Armin Wolf aus. Zaungäste schalteten sich ein, am Ende hatte der Eurofighter-Überflug ganz schönen Wirbel in der Twitter-Blase ausgelöst - und auch danach gab es Reibereien zwischen ORF und Verteidigungsministerium.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Macht Abtreibung legal, nicht straffrei!

Wer hätte gedacht, dass Frauen auch 2022 ihr Recht auf Abtreibung verteidigen müssen? Statt Verbote braucht es kluge Gesundheitspolitik Weiterlesen >>

Neue Flieger für die österreichische Luftwaffe zur Kontrolle der Luftvignette! 😂 Der Herr Wolf soll endlich mal Ruhe geben - er fühlt sich viel zu wichtig! guenschl Wolf ist einfach ein destruktiver Besserwisser, der sich mehr und mehr lächerlich macht. Ein Ablösekandidat. guenschl lieber 100 oberst bauer als einen orf-typischen impertinenz-günstling wolf. mehr ist dazu nicht zu sagen.

Also ich bin kein Fan vom Wolf aber diesmal war es ok. Das hat keiner gebraucht. Es gehört mal gesagt, Michael Bauer macht einen super Job 👏. Wer ihm auf Twitter folgt ist immer gut informiert. Da könnten sich andere Behörden und Vereine mal was abschauen. Alles ein Kindergarten... 🙈 Ach Gotterl, der Wolf...spielt sich hat immer auf. Einfach ignorieren.

Bei dieser Diskussion haben sich Vertreter des Bundesheeres nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Wolf liefert sich Eurofighter-Fight mit Heeres-OberstORF-Mann Armin Wolf lieferte sich am Nationalfeiertag ein Twitter-Scharmützel mit Bundesheer-Oberst Michael Bauer. Es ging um einen Eurofighter-Flug. am Nationalfeiertag. Wolf sitzt offenbar einsam und verbittert daheim und wettert gegen das Bundesheer - und das mit einer Reichweite, die er seinem Job und damit dem Steuerzahler zu verdanken hat. Schäbig! Der Wolf kann nur noch leid tun

Was für ein Lappen, der Wolf...🤦‍♂️

Wolf liefert sich Eurofighter-Fight mit Heeres-OberstORF-Mann Armin Wolf lieferte sich am Nationalfeiertag ein Twitter-Scharmützel mit Bundesheer-Oberst Michael Bauer. Es ging um einen Eurofighter-Flug. am Nationalfeiertag. Wolf sitzt offenbar einsam und verbittert daheim und wettert gegen das Bundesheer - und das mit einer Reichweite, die er seinem Job und damit dem Steuerzahler zu verdanken hat. Schäbig! Der Wolf kann nur noch leid tun

Ampeln in Japan: Bei Grün vibriert das Smartphone!Rasant alterndes Japan will Tausende von Fußgängerampeln mit Smartphones verbinden, um Menschen mit Sehbehinderung sicherer über die Straße zu führen. Die singen und sprechen doch eh schon fast alle. Da müssten die Alten schon Blind und Taub sein, um die Ampeln nicht richtig zu erkennen. Dann hilft aber wohl auch kein Smartphone mehr ...

Nationaler Feiertag im alten AthenGlosse: Auch im alten Griechenland wurde eine Art Nationalfeiertag begangen. Das staatliche Bewusstsein der Athener gründete auf der Gewissheit, Bürger einer militärischen Großmacht zu sein.

Dominc Thiem: 'Es ist schwer vorstellbar, dass das immer so weitergeht'Vor dem heutigen Tag hat Dominic Thiem noch sechs Fragen zu seinem Heimturnier beantwortet. ErsteBankOpen Tennis Thiem

Kanzler Kurz: 'Die Ultima-Maßnahme ist ein zweiter Lockdown''Je höher die Ansteckungszahlen sind, desto restriktivere Maßnahmen braucht es', sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nach dem Ministerrat am Nationalfeiertag Auch ein Lockdown ist keine Maßnahme. Eine Maßnahme ist proaktiv ins Geschehen eingreifen, nicht Empfehlungen und Verbote aussprechen