Apple-Geschäft in China boomt, Umsatz stieg um 36 Prozent

Apple-Geschäft in China boomt, Umsatz stieg um 36 Prozent:

28.07.2021 00:25:00

Apple-Geschäft in China boomt, Umsatz stieg um 36 Prozent:

Neben dem langjährigen Bestseller iPhone kam auch das Streaming-Angebot Apple + besonders gut an

San Francisco/Berlin – Ein boomendes China-Geschäft und eine rege Nachfrage nach 5G-fähigen iPhones haben bei Apple für klingende Kassen gesorgt. Der Umsatz kletterte in den drei Monaten zum 26. Juni um 36 Prozent auf 81,4 Milliarden Dollar, wie der US-Konzern am Dienstag nach US-Börsenschluss bekanntgab. Neben dem langjährigen Bestseller iPhone kamen auch Dienstleistungen wie das Streaming-Angebot Apple + besonders gut an. Firmenchef Tim Cook sagte Reuters, mittlerweile komme der Konzern auf 700 Bezahlkunden über seine verschiedenen Plattformen, nach 660 Millionen im Vorquartal.

Rotkreuz-Präsident : Schöpfer fährt schwere Geschütze gegen Kickl auf Corona in Kindergarten wegen ungeimpfter Pädagoginnen Wien berät wieder über neue Corona-Verschärfungen

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Google-Mutter Alphabet steigert Umsatz um 57 Prozent

US-Turnstar Biles stieg bei Teamfinale ausAusnahmeturnerin stieg nach dem ersten Gerät ab und kam nach Behandlung mit Bandage am Bein zurück Sie wird für die Gerätefinals geschont werden, hoffe und wünsche ich ihr mal.

Armani macht im ersten Halbjahr gut ein Drittel mehr UmsatzSpekulationen über die Nachfolgeregelung bei Armani sind in letzter Zeit in den Vordergrund getreten

Grünen-Klubchef Mair beim Klettern schwer verletztTirols Klubobmann Gebi Mair (Grüne) hat sich bei einem Kletterunfall schwer verletzt! Der 37-Jährige erlitt am Montag durch einen Steinschlag Brüche ... Warum nicht mit dem Lastenrad? Wenn ich mor den rechten Zeigefinger wegschneide...für die Weltpolitik irrrelevant!! ...also .....die Meldung ist nicht mal wurscht! Das nächste Mal warten auf den Elektrohubschrauber!

Osaka und Zverev mühelos in Tennis-AchtelfinaliNaomi Osaka, nach dem Aus der topgesetzten Australierin Ashleigh Barty eine der großen Gold-Favoritinnen, hat beim olympischen Tennisturnier der Frauen auch die zweite Hürde souverän genommen. Am Montag setzte sich die Japanerin gegen Viktorija Golubic aus der Schweiz mit 6:3,6:2 durch und steht im Achtelfinale. Ähnlich locker agierte bei den Männern Alexander Zverev, auch der Deutsche ist nach einem 6:2,6:2 über Daniel Galan aus Kolumbien unter den letzten Sechzehn.

Gold Cup: Hoppe hievt USA ins HalbfinaleGastgeber nun gegen Gaststarter Katar um Finaleinzug – Rekordsieger Mexiko trifft auf Kanada