Österreich, Ärztekammer, Mursch-Edlmayr, Österreichischen, Szekeres, Thomas Szekeres

Österreich, Ärztekammer

Apotheken sollen „bei ihren Leisten bleiben“

Ärztekammer-Präsident zu Angebot der österreichischen Apotheken: Sollen „bei ihren Leisten bleiben“

19.04.2021 19:00:00

Ärztekammer -Präsident zu Angebot der österreich ischen Apotheken: Sollen „bei ihren Leisten bleiben“

Das Angebot der österreich ischen Apotheken, ebenfalls für Corona-Impfungen zur Verfügung zu stehen, stößt bei der Ärztekammer auf wenig Begeisterung. ...

Das Angebot der österreichischen Apotheken, ebenfalls für Corona-Impfungen zur Verfügung zu stehen, stößt bei der Ärztekammer auf wenig Begeisterung. „Die Apothekerschaft möge bitteschön bei ihren Leisten bleiben“, so Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres am Montag in einer Aussendung. Derzeit würde die Zahl der impfwilligen Ärzte ohnedies die Menge an vorhandenem Covid-Impfstoff „bei Weitem“ übersteigen.

„Haltlose Vorwürfe“: ÖVP-Landeschefs hinter Kurz Kurz im Gegenangriff: 'Jeder Mörder wird respektvoller behandelt' Kurz' Verteidigungslinie: Eine Verurteilung? 'Das wird nicht stattfinden'

Artikel teilen0DruckenNur Ärztinnen und Ärzte hätten die nötige Expertise und notwendige Infrastruktur, „sowohl wohnortnah als auch in den Impfstraßen“, sagte Szekeres. Zusätzliche Impfstellen seien daher „absolut unnötig“. Zudem hätten Apotheker kein medizinisches Studium absolviert. Neben Aufklärung und Beratung zu den Impfstoffen könnte es etwa bei „seltenen heftigen allergischen Reaktionen“ ein kompetentes Eingreifen brauchen. Niemand braucht laut Szekeres „sinnlose Experimente“.

Apotheken „sofort parat“dass die Apotheken „sofort parat“ stünden, um die Schlagzahl der Impfungen zu erhöhen. Dass die Apotheken dies können, hätten sie schon bei den in kürzester Zeit organisierten Tests bewiesen, betonte Mursch-Edlmayr, die darauf verwies, dass in den Apotheken „akademisch ausgebildetes Personal“ zur Verfügung stehe. Beratungen auch über die Corona-Impfungen gehörten jetzt schon zum Tagesgeschäft. Die Mitarbeiter seien alle bestens geschult. headtopics.com

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Das ist Arroganz in Reinkultur. Niemand braucht die Ärztekammer in dieser Form. Er muss das sagen, sonst job los. Das ist, was interessensvertretungen tun Ich persönlich würde mich von einem Apotheker, auch wenn er jetzt einen Schnellsiedekurs absolviert, nicht impfen lassen. Nur weil er sich pharmakologisch mit Impfstoffen befasst hast (Studium) kann er in der Praxis noch lange nicht impfen und es ist/bleibt invasiv.

Und der Hr. Präsident sollte mal VERNUNFT walten lassen, wenn jemand nicht alles menschenmögliche unternimmt um die Zahl der Neuerkrankten Toten, Wenn's a nur Einer wäre , zu reduzieren, geht über Lei.... Ihr seit auf dem Holzweg !!! .. So einen unfähigen unglaubwürdigen Ärztekammer Präsident hat es in Österreich noch niemals gegeben!

In der Schweiz impfen Apothekerinnen schon seit Jahren. Und es ist absolut kein Problem. Der Ärztekammer-Thomi regt sich auf! Es geht in Wahrheit nur um die Pfründe seiner Sippschaft! 150€ Stundensatz für Ärzte pro Stunde in Impfstraßen oder 25€ pro Impfung zusätzlich für niedergelassene Ärzte . Seid's mir nicht böse, wir Steuerzahler sollten solche Typen verjagen

ernsthoft, wo is des Problem wenn da Apotheker a Jaukal einehaut? Ärzte und Apotheker Mafia kämpfen um Einkommen.... Das geht aber unserem Impfdiktator zu weit,.. verdienen sollen halt schon nur er und seine Ärzte!! Der nächste machtgeile geldgiere Trottel.

Löw rief schon bei Müller an: DFB-Comeback bei EM nahtMatthäus: 'Für mich gehört Thomas Müller zur Nationalmannschaft und dann auch auf den Platz'

Genau👏 Ich finde wenn Ärzte Hausapotheken haben dürfen, sollen sie Apotheken auch impfen dürfen Ich halt’s nicht aus .... 😩😩😩 Die Standesvertretung ist schlecht. Da geht nur ums Geld (das den Ärzten entgeht) und um nix anderes!

Schlager trifft bei Wolfsburg-Sieg, Lazaro netzt bei Gladbach-NiederlageWolfsburg hält Dortmund im Rennen um Champions-League-Platz auf Distanz – Gladbach nach 2:0 zur Pause noch 2:3 bei Hoffenheim

Mitdiskutieren bei der 'Runde der ChefredakteurInnen' über politische Umbrüche und bei 'Talk im Hangar' über ImpfprivilegienMitdiskutieren bei der 'Runde der ChefredakteurInnen' über politische Umbrüche und bei 'Talk im Hangar' über Impfprivilegien:

Schock nach tödlichem Verkehrsunfall bei St. PöltenEin Auto war auf der B39 Richtung Ober-Grafendorf gegen einen Baum geprallt. Für den 24-jährigen Lenker aus dem Bezirk St. Pölten kam jede Hilfe zu spät. Dashcams sollten Pflicht werden, dann hätten solche Arschlöcher keine Chance mehr

Raketenalarm in Jerusalem: Neun Palästinenser bei israelischem Angriff in Gaza getötetHunderte Verletzte bei schweren Zusammenstößen - Klagemauer und Parlament geräumt - Internationale Besorgnis.