Angreifer können System übernehmen: Dell veröffentlicht Patch für 12 Jahre alte Sicherheitslücke

Angreifer können System übernehmen: Dell veröffentlicht Patch für 12 Jahre alte Sicherheitslücke:

05.05.2021 11:16:00

Angreifer können System übernehmen: Dell veröffentlicht Patch für 12 Jahre alte Sicherheitslücke:

Kritische Schwachstelle betrifft Treiber für Firmwareupdate-Tool auf hunderten Modellen von Dell und Alienware

Sicherheitslücken mit einem Gefährlichkeitsrating von 8,8 (von 10) sieht man nicht alle Tage. Eine solche wurde nun aber bei PCs und Laptops des US-Herstellers Dell entdeckt. Hunderte Modelle sind betroffen, inklusive Computer der zugehörigen Gamingmarke Alienware. Sie läuft unter dem Datenbankeintrag CVE-2021-21551.

Jugendliche erzählen: „Impfung gibt uns Freiheit“ Türkise wollen bei Migration weiter Härte zeigen Über eine halbe Million Corona-Tote in Brasilien

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Fast Fashion: Drei Niederösterreicher gegen „krankes System“Tonnen von Kleidungsstücken landen pro Jahr auf der Deponie. Ihre Produktion verursacht soziales und ökologisches Leid. Niederösterreichisches Start-up „Ikonity“ will dagegen vorgehen.

Gewalt an Frauen hat SystemEine Sozialarbeiterin im Opferschutzbereich kritisiert den Umgang der Regierung mit Expert*innen und Vertreter*innen der Gewaltschutzzentren und Frauenberatungsstellen Ja klar hat das System. Es ist das linksextremistische Narrativ, das uns ins Hirn geprügelt werden soll. DAS ist das System.

ZDF-Magazin Royale: Wie sich Böhmermann am System Kurz abarbeitete und für Österreich beteteLeeres Versprechen: Angekündigte Enthüllungen, die zum Fall von Gernot Blümel führen könnten, sind in der ZDF-Kult-Sendung Magazin Royale ausgeblieben. Hallo? Der Inhalt der Sendung würde in anderen Ländern zum sofortigen Rücktritt der gesamten Regierung und Neuwahlen ohne die genannten Personen führen. Und jetzt bitte nicht behaupten, dass besagte Länder die Sache zu streng handhaben. Und man fragt sich: Was braucht es eigentlich noch, dass jemand wie Blümel zurücktritt? Sind wir schon so abgestumpft, dass wir diese Vielzahl an Verfehlungen nur mit einem Schulterzucken abtun? Brav auf Kurzlinie?

Unbemannte Luftfahrt: Schiebel-Chef Hannes Hecher: 'Unser System ist keine technische Spielerei'Schiebel ist ein Pionier der unbemannten Luftfahrt. Geschäftsführer Hannes Hecher sitzt seit 2013 am Steuer des Weltmarktführers aus Wiener Neustadt.