Alle Präsidenschaftskandidaten im ORF: 'Oida, es reicht'

07.10.2022 13:46:00

Keine Elefantenrunde, aber einen Interviewmarathon mit Kandidatenaufstellung präsentierten am Donnerstag Armin Wolf und die 'gute Frau' Susanne Schnabl. Mit pikanten Situationen.

Bwp 22, Bpw 2022

Keine Elefantenrunde, aber einen Interviewmarathon mit Kandidatenaufstellung präsentierten am Donnerstag Armin Wolf und die 'gute Frau' Susanne Schnabl. Mit pikanten Situationen. BWP22 BPW2022 ORF

Keine Elefantenrunde, aber einen Interviewmarathon mit Kandidatenaufstellung präsentierten am Donnerstag Armin Wolf und die 'gute Frau' Susanne Schnabl. Mit pikanten Situationen.

Keine Elefantenrunde, aber einen Interviewmarathon mit Kandidatenaufstellung präsentierten am Donnerstag Armin Wolf und die"gute Frau" Susanne Schnabl. Mit pikanten Situationen.Warum stellt sich Alexander Van der Bellen keiner Diskussion mit seinen Herausforderern? Diese Frage klang als Leitmotiv der zweieinhalbstündigen

ORF-Sendung zur Bundespräsidentenwahl durch. Einer Sendung, die alle Kandidaten versammelte, ohne sie direkt aufeinander loszulassen - das Wort"Elefantenrunde" muss man also glücklicherweise nicht bemühen. Die tonangebende Frage stellten die Herausforderer sich selbst. Und fanden als Antwort gern Wörter wie"Feigheit". Lange dauerte es, bis die Interviewer

Weiterlesen:
Die Presse »

GIS Gebühren abschaffen!

'Ich bin keine einfache Person'MARCHTRENK / TASCHKENT. Judo: Shamil Borchashvili erklärt vor seinem WM-Auftritt in Taschkent, warum ihm vorübergehend das Vertrauen in die Teamführung abhandengekommen war

Leitartikel - Eine Geldspritze ersetzt keine SicherheitsdoktrinLeitartikel: Österreichs Sicherheitspolitik mangelt es an Konzepten. Von Daniel Bischof - Hervorragende und richtige Analyse!

Nehammer will keine nationalen Alleingänge gegen hohe EnergiepreisePRAG/BRÜSSEL. Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat sich im Kampf gegen die hohen Energiepreise gegen nationale Alleingänge ausgesprochen.

Russische Zivilisten als Soldaten: Mit Zelten auf nackter Erde,...Die Mobilisierung in Russland läuft chaotisch ab. Videos zeigen, dass es nichts für die Soldaten gibt: keine Kleider, keine Schlafsäcke, keine Waffen. 'Presse'-Korrespondentin Inna Hartwich im Podcast

Keine Gratisfahrt mehr mit Bus und Tram: ÖBB-Freifahrt für Vertriebene aus der Ukraine bis Ende Oktober verlängert | Kleine ZeitungDie ÖBB verlängerten die Freifahrt für Vertriebene aus der Ukraine ein letztes Mal, bis Ende Oktober. Der Verkehrsverbund Steiermark beendete die Maßnahme bereits Ende September. Die Asfinag erstreckte die Befreiung von der Mautpflicht bis Ende des Jahres.

Hofburg: Die „Schicksalsgemeinschaft“ und der Amtsinhaber Van der Bellen ORF -Sondersendung mit allen sieben Bewerbern, aber keine direkte Konfrontation (OÖNplus). Brav haben’s unseren senilen Van der Biden geschützt! Die 4. Gewalt war mal… Bellen auf Staudinger Niveau 💁‍♂

Drucken Keine Elefantenrunde, aber einen Interviewmarathon mit Kandidatenaufstellung präsentierten am Donnerstag Armin Wolf und die"gute Frau" Susanne Schnabl.Lesedauer etwa  2 Min "Am liebsten möchte ich kein Wort mehr über Tokio reden, ich will eine neue Geschichte erzählen.Ob es nun mehr oder weniger ist als versprochen: Es ist erfreulich, dass das Bundesheer mehr Geld bekommt.etwa  1 Min "Wir müssen die Energiekosten drücken, wir müssen sie gemeinschaftlich drücken, wir können das nicht nationalstaatlich lösen", sagte Nehammer am Rande des ersten Treffens der"Europäischen Politischen Gemeinschaft" am Donnerstag in Prag.

Mit pikanten Situationen. Warum stellt sich Alexander Van der Bellen keiner Diskussion mit seinen Herausforderern? Diese Frage klang als Leitmotiv der zweieinhalbstündigen ORF -Sendung zur Bundespräsidentenwahl durch.   Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar. Einer Sendung, die alle Kandidaten versammelte, ohne sie direkt aufeinander loszulassen - das Wort"Elefantenrunde" muss man also glücklicherweise nicht bemühen. Eine Finanzspritze in das Militär ist daher zu begrüßen, sofern das Geld nun sinnvoll investiert wird. Die tonangebende Frage stellten die Herausforderer sich selbst. Sofort weiterlesen mit OÖNplus:. Und fanden als Antwort gern Wörter wie"Feigheit". Derzeit liegen viele Ideen für einen Gaspreisdeckel auf dem Tisch - einer betrifft etwa Importe.

Lange dauerte es, bis die Interviewer Armin Wolf und Susanne Schnabl sie dem Amtsinhaber stellten. Das 'Risikobild 2030' des Bundesheeres, das Bedrohungen für Österreich analysiert, stellt massive Defizite bei der 'strategischen Handlungsfähigkeit' des Landes fest. Doch das erst am Ende. Zuvor gab es Einzelinterviews mit allen anderen Kandidaten. Besonders pikant gleich das erste - mit dem Chef der impfkritischen Partei MFG, . Im Falle einer Kombination mehrerer Risiken oder des raschen Eintretens eines großen Risikos könne das 'verheerende Folgen für Österreich haben'.