Alko-Lenker wollte durch wahnwitzige Fahrt vor Polizei flüchten

15.01.2022 15:39:00

Durch eine wahnwitzige Fahrt mit seinem Kastenwagen hat am Freitagnachmittag ein 29-jähriger Alko-Lenker auf der Schärdinger Straße (L506) in Wernstein am Inn (Bezirk Schärding) versucht, einer Zivilstreife der Polizei zu entkommen.

Durch eine wahnwitzige Fahrt mit seinem Kastenwagen hat am Freitagnachmittag ein 29-jähriger Alko-Lenker auf der Schärdinger Straße (L506) in Wernstein am Inn (Bezirk Schärding) versucht, einer Zivilstreife der Polizei zu entkommen.

WERNSTEIN. Durch eine wahnwitzige Fahrt mit seinem Kastenwagen hat am Freitagnachmittag ein 29-jähriger Alko-Lenker auf der Schärdinger Straße (L506) in Wernstein am Inn (Bezirk Schärding) versucht, einer Zivilstreife der Polizei zu entkommen.

< 1 MinBei seiner Flucht kam es mehrmals zu brenzligen und gefährlichen Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern. Ein durchgeführter Alkotest bei dem 29-Jährigen ergab einen Wert von 2,54 Promille, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Weiterlesen: OÖNachrichten »

Italiens Polizei mit rosa FFP2-Masken: ProtesteDie italienische Polizei hat von der Regierung eine Lieferung rosafarbener FFP2-Masken erhalten. Diese Masken wurden sowohl an die Polizei, aber auch ... Naja, rosa in Kombination mit Uniformen impliziert schon ein wenig seltsame Dinge ? Wer millionenfach außerhalb der Risikogruppe impft, riskiert tausendfach den Tod oder Schaden an jungen Menschen. Ich hoffe die Entscheidungsträger bekommen einen fairen Prozess vor einem Kriegsverbrechertribunal.

Lenker konnten nicht mehr weiter: Auf Schneefahrbahn hängen gebliebenLastwagen blieb am Ochsattel hängen; Pkw mit Anhänger am Lahnsattel.

Von Sonne geblendet: Pkw erfasste FahrradfahrerAm Freitag kam es auf der Schörflinger Landesstraße zu einem schweren Unfall. Ein 18-jähriger Pkw-Lenker dürfte beim Abbiegen einen Fahrradfahrer übersehen haben.

Künstliche Blitze könnten den Weg zur Fusionsenergie ebnenPhysiker weisen nach, dass sich Fusionsprozesse durch gepulste elektrische Felder deutlich verstärken lassen

Regisseur und Schriftsteller Herbert Achternbusch 83-jährig verstorbenRegisseur und Schriftsteller Herbert Achternbusch 83-jährig verstorben:

Polizisten auf AbwegenDie Polizei beweist in letzter Zeit oft das Gegenteil von Rechtsstaatlichkeit und Republiktreue

Lesedauer < 1 Min Bei seiner Flucht kam es mehrmals zu brenzligen und gefährlichen Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern.Rosafarbene FFP2-Masken für die italienische Polizei wirbelt im Land viel Staub auf.Das Winterfahrverbot über den Ochsattel missachtete ein Lkw-Fahrer am Donnerstag.Lesedauer< 1 Min Zum schweren Unfall kam es gegen 16 Uhr auf der Schörflinger Landesstraße: Der 18-Jährige war von der"Himmelreich-Kreuzung" kommend unterwegs und wollte Richtung Aurach am Hongar abbiegen.

Ein durchgeführter Alkotest bei dem 29-Jährigen ergab einen Wert von 2,54 Promille, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung. Der Mann hatte die Zivil-Beamten zuvor überholt, wobei es auch da schon fast zum Crash kam.adobe. Als die Streife das Fahrzeug anhalten wollte, stieg der Betrunkene auf das Gaspedal. Ein Mann aus dem Bezirk Deutschlandsberg blieb indes am Montag mit seinem Pkw samt Anhänger auf der Fahrt über den Lahnsattel hängen. Wie sich später herausstellte, hatte er zuvor schon einen Sachschadenunfall verursacht und Fahrerflucht begangen. Diese Masken wurden sowohl an die Polizei, aber auch an die öffentlichen Verwaltung, Schulen und Krankenhäusern geliefert. . Die Polizei berichtete am Freitag, dass er beim Abbiegen von der tief stehenden Sonne geblendet worden ist und den 38-Jährigen dadurch übersehen haben dürfte.