News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten, Ausland, Regional, Wirtschaft, Money, Sport, Wetter, Unterhaltung, Spiele, People, Party, Musik, Radio, Tv, Tv-Guide, Tele, Tv-Programm, Service, Multimedia, Tarifvergleiche, Onlineshops, Suchen

News Von Jetzt, News

Aktivisten sollen hinter Strache-Skandal stecken

Strache-Video: Diese Polit-Aktivisten sollen dahinter stecken

5/19/2019

Strache-Video: Diese Polit-Aktivisten sollen dahinter stecken

Das Zentrum für Politische Schönheit soll mit dem Ibiza-Skandal um Heinz-Christian Strache etwas zu tun haben.

Die deutsche Guerilla-Polit-Prop-Gruppe"Zentrum f�r Politische Sch�nheit" war beim"Ibiza-Video", das Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FP�) seine Karriere kostete, zumindest involviert. Das hat eine der Gruppe nahestehende Person best�tigt.

Wie der deutsche Journalist Daniel Laufer auf Twitter berichtet, steht der Account"Kurzschluss14" mit dem"Ibiza-Video" in Zusammenhang. Das Twitter-Konto sei kurz vor der Ver�ffentlichung durch"Spiegel" und"SZ" erstellt worden, der erste Follower war das"Zentrum f�r Politische Sch�nheit".

Das"Zentrum f�r Politische Sch�nheit" hat in der Vergangenheit immer wieder mit aufw�ndigen Aktionen auf sich aufmerksam gemacht. Sie errichteten etwa �ber Nacht ein Holocaust-Mahnmal neben dem Wohnhaus des AfD-Politikers Bj�rn H�cke.

Weiterlesen: heute.at

Demo vor Stadthalle: FPÖ trifft sich nach Strache-Skandal zum LandesparteitagWährend sich in Wien eine Regierungskrise abspielt, findet heute in Graz der Landesparteitag der FPÖ - unter heftigem Protest - statt. Auch Strache und Kurz wären in Graz erwartet worden. Beide haben ihren Besuch abgesagt. champagnerharry glockglockglock

Kommentar bei Kickl-Rücktritt: ''Zentrum für Politische Schönheit'' soll hinter Aktion steckenSeit Auftauchen des 'Ibiza-Videos', das inzwischen zum Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache und dem geschäftsführenden Parteibobmann Johann Gudenus (beide FPÖ ) geführt hat, wird spekuliert, wer hinter dieser Aktion steckt. Ibizaaffäre Also ein riesiger nachrichtendienstlicher Aufwand war es nicht. Selbst das Kabel zur Kamera war zu sehen. Kein Geheimdienst würde so stümperhaft arbeiten.

Jetzt spricht erstmals Strache zum Ibiza-SkandalVizekanzler Heinz-Christian Strache nimmt Samstagmittag erstmals zu den schweren Vorwürfen und den Enthüllungsvideos Stellung. Ein Rücktritt steht im Raum.

Jetzt im Livestream: Strache gibt nach Skandal Rücktritt bekanntUm 12.00 Uhr trat Strache vor die Presse.

Causa Strache: SPÖ zeigt Strache und Gudenus bei der WKStA anSPÖ -Justizsprecher Hannes Jarolim zeigt Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Klubobmann Johann Gudenus (beide FPÖ ) bei der Wirtschaft s- und Korruptionsstaatsanwaltschaft an. ibizagate ibizaaffaere strachevideo und ich sie der Heuchelei, und der Scheinheiligkeit. Diese SPÖ hat selber genug falsch gemacht. Sie hat nicht das recht zu klagen. Kurz hat nicht geklagt vor der NR-Wahl. Hätte auch das Recht dazu gehabt. SCHÄMT EUCH!

FPÖ und SPÖ stecken am meisten in ihre Facebook-WerbungDie österreichischen Parteien haben seit März knapp 400.000 Euro in Facebook-Werbung investiert.

Aktivisten klagen gegen „Rasterfahndung am Himmel“Weil sie das Grundrecht auf Achtung der Privatsphäre sowie auf Datenschutz verletzen soll, haben Aktivisten mehrerer europäischer Länder, darunter ...

Strache hält Time-Out-Gruppen für 'Unsinn' - derStandard.atSolange eine Brutalokultur, die hauptsächlich aus den USA zu uns rüberschwappt, auch von Medien gefördert wird, wird sich nichts ändern.

Strache will lebenslangen ORF-Vertrag für Armin Wolf.HCStracheFP begründete seine - ironisch gemeinte - Aussage auch gleich damit, dass ArminWolf der FPÖ helfen würde. HCStracheFP ArminWolf Die Neckereien sind einseitig. Die FPÖ thematisiert Armin Wolf wesentlich öfter als der die FPÖ. Wie meine Mutter immer sagte: Worüber redet der Hungrige am öftesten? Die Versuche der FPÖ. Armin Wolf und damit den ORF vor sich herzutreiben, sind seltsam unbeholfen und kindisch. HCStracheFP ArminWolf Der Nazi hetzt weiter. Das Gesindel gehört endlich in die Psychiatrie gesteckt.

Was hat Neonazi Gottfried Küssel gegen Strache in der Hand?Ein höchst problematisches Interview bringt Österreichs Vizekanzler in Argumentationsnot. Danke... wird die FPÖ sagen... daß sie jeden Tag in der Zeitung das Hauptthema liefert

'Einige lustige Auftritte': Küssel spricht über Straches VergangenheitDer Rechtsextremist war 2013 wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung verurteilt und kürzlich aus der Haft entlassen worden. Die Opposition rät FPÖ-Chef Strache ihn zu klagen. Erpressung als Presse-Zeitvertreib? Futter für die Medien, Hetze für die Opposition u. nix gibt es, als eine Andeutung von Küssel, der jetzt offensichtlich wieder beliebt ist u. im Mittelpunkt steht. Alle hoffen, er hat was in der Hand gegen Strache. Daraus wird aber garantiert nix, für die keifende Linksfraktion Was Küssel unter 'lustige Auftritte' versteht kann man sich leicht vorstellen.Da braucht er gar nicht in's Detail gehen.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

19 Mai 2019, Sonntag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Der neue Mittelpunkt der EU liegt vielleicht bald auf einem Acker in Bayern - derStandard.at

Nächste nachrichten

Türkei: Volksschul-Kopftuchverbot „inakzeptabel“
Der neue Mittelpunkt der EU liegt vielleicht bald auf einem Acker in Bayern - derStandard.at Türkei: Volksschul-Kopftuchverbot „inakzeptabel“