Wien, Leserreporter, Innere Stadt, Demonstration, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Wien, Leserreporter

Abtreibungsgegner schicken Kinder bei Demo in Wien vor

Am Samstag trafen zwei Demos in der City aufeinander: Der 'Marsch fürs Leben' der Abtreibungsgegner und die Gegen-Demo der Pro-Choice Bewegung.

16.10.2021 16:36:00

Am Samstag trafen zwei Demos in der City aufeinander: Der 'Marsch fürs Leben' der Abtreibungsgegner und die Gegen-Demo der Pro-Choice Bewegung.

Am Samstag trafen zwei Demos in der City aufeinander: Der 'Marsch fürs Leben' der Abtreibungsgegner und die Gegen-Demo der Pro-Choice Bewegung.

Am Samstag trafen zwei Demos in der City aufeinander: Der"Marsch fürs Leben" der Abtreibungsgegner und die Gegen-Demo der Pro-Choice Bewegung.Am Samstagnachmittag veranstaltete die Organisation"Marsch fürs Leben" eine Kundgebung am Stephansplatz. Zuvor traf man sich zur Messe in der Karlskirche, anschließend soll die Demo durch die Innenstadt ziehen.

Kogler: Kickls Aussagen sind „lebensbedrohlich“ Ohne Lockdown: Heuer ein „normales“ Weihnachten? Mücksteins skurriler Auftritt in der ZiB 2: Nichts zu irgendwas

"Marsch fürs Leben" schreibt sich auf die Fahnen, Abtreibung durch Unterstützung von Frauen obsolet machen zu wollen. Einige Demonstranten schwenkten allerdings Schilder mit Aufschriften wie"Abortion is baby murder" ("Abtreibung ist Baby-Mord").

Zahlreich vertreten war auch die Gegendemo der"Pro-Choice"-Bewegung, die sich für das Recht zur Selbstbestimmung von Frauen einsetzt. Das Polizeiaufgebot vor Ort sorgte für Aufsehen: Sperrgitter und rund 10 Polizeiautos sowie rund 25 Beamte trennten die Kundgebung von der Gegendemo. headtopics.com

Weiterlesen: heute.at »

Naja, die pro-choicler können wohl keine Kinder voraus schicken 😂 Hat sich der Marsch fürs Leben schon dafür eingesetzt, dass die Kinder aus Moria bei uns aufgenommen werden, oder kümmern die sich nur um ungeborenes Leben?

Zwei Polizisten nach Gewalt bei Wiener Klima-Demo verurteiltDas nicht rechtskräftige Urteil lautet vier Monate bedingt für den Beamten, der einen Demonstranten schlug, sowie ein Jahr bedingt für seinen Kollegen, der dazu einen falschen Aktenvermerk anlegte Viel zu milde!

Zwei Polizisten nach Gewalt bei Wiener Klima-Demo verurteiltDas nicht rechtskräftige Urteil lautet vier Monate bedingt für den Beamten, der einen Demonstranten schlug, sowie ein Jahr bedingt für seinen Kollegen, der dazu einen falschen Aktenvermerk anlegte Viel zu milde!

'Ich habe mich gefühlt, als hätte ich Blut an Händen'Eine zweite Facebook-Whistleblowerin tritt ins Rampenlicht. Auch sie sei bereit, vor dem Kongress auszusagen, verkündet Sophie Zhang. Heute sollte sich mehr um unsere widerwertige Regierung, deren permanentes Fehlverhalten kümmern als um FACEBOOK :-)

Schleusen Airlines Migranten über Minsk in die EU?Deutschlands Außenminister Heiko Maas (SPD) wirft Fluggesellschaften vor, illegale Flüchtlinge bei der Einreise in die EU über Weißrussland zu ... Na net na na

Blaulicht bei Kanzleramt: Mehrere Einsatzkräfte vor OrtIn der Nacht auf Freitag wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Nähe des Kanzleramts alarmiert. Die Rettung war mit dem Katastrophenzug vor Ort. 

18-jähriger Biker crasht bei Wheelie vor KreuzungDie Wien er Polizei musste am Freitag wegen mehrerer Unfälle zum Einsatz. Unter anderem kam es wegen eines Bikers zum Crash bei einer Kreuzung.