Abstand wegen Coronavirus: Viele Wiener Gehsteige sind zu schmal

Abstand wegen Coronavirus: Viele Wiener Gehsteige sind zu schmal

31.03.2020 13:05:00

Abstand wegen Coronavirus: Viele Wiener Gehsteige sind zu schmal

Auf 1.457 Gehsteig-Kilometern können die Wiener nur schwer Abstand halten: Sie sind weniger als 2 Meter breit.

1 Prozentder Straßenflächen aus – das ist konstant wenig. Relativ gesehen befinden sich die meisten Radwege in der (allerdings sehr kleinen) Inneren Stadt: Ihr Anteil beträgt dort9 Prozent.Der Raum, der für Pkw reserviert ist, ist zuletzt zwar leicht zurückgegangen. Trotzdem haben

ÖVP könnte Wahlkampfkostenobergrenze 2019 überschritten haben - derStandard.at Plünderungen nach Protest: Ex-Polizist erschossen Trächtiger Elefant fraß Ananas mit Böller - tot

Autosweiterhin den meisten Platz auf der Straße: Der Anteil der Fahrbahnen beträgt67 ProzentBesonders autoaffin ist die Straße – mit Weiterlesen: KURIER »

Na da werden wir die Gehsteige verbreitern! Is ja genug Geld da. Meinen die Wiener das unsere Gehsteige 3m breit sind? Dann zeigt ihr uns einen Fahradfahrer auf dem Gehsteig? Schutzmasken tragen, Schutzmasken tragen, Schutzmasken tragen, Schutzmasken tragen...😷 Zuwenig Platz für Fußgänger weil immer nur auf die Autos geschaut wird.... Kann ich mir nicht vorstellen, da hätte sich ja mal jemand wie der VCOE_AT mockiert 🤔

Corona wird eine natürliche Auslese treffen. Muss dann im Supermarkt auch eine Einbahnregelung her? &-( Man kann auch auf die Straße ausweichen. Einfach umsichtig sein Ja bitte, die gehören jetzt unbedingt alle verbreitert!!!11!! dann halt im Gänsemarsch, wird ja wohl so schwer nicht sein Der Depp mit sein Radl, hat am Gehsteig nix verloren. Speziell wenn Fußgänger entgegen kommen.

und viele menschen zu dumm um abstand zu halten.

Coronavirus: Schritte der Wiener seit Ausgangsbeschränkungen halbiert - derStandard.atfann kann Nehammermitbestimmen Drohgebärden aufhören. Wir Österreicher halten uns ohnehin an alle Vorschriften wir waren schon immer ein untertäniges Volk. Hauptsache ein starker er Mann schafft uns was an.

Coronavirus : Wiener Forscher bringen Antikörper-Bluttest nach ÖsterreichDer in New York arbeitende österreichische Virologe Florian Krammer hat mit seinem Team einen Test entwickelt, mit dem sich Antikörper gegen das neue Coronavirus im Blut nachweisen lassen. Feine Sache! Viel Erfolg! Um Gottes Willen 😱 Dieser Impfstoff wird Pharmakonzerne in den Ruin treiben. Wetten dieser Impfstoff bekommt keine Zulassung? Man will uns ja Zwangssurchseuchen mit Lebendimpfstoff. Hiermit melde ich mich als Probant

'Fu** Covid 19'-Graffiti in Wiener U-Bahn-Station - Leser | heute.atDie Corona-Krise prägt bereits alle Facetten unseres Lebens. Nun haben auch Graffiti-Sprayer dem Virus eine Botschaft hinterlassen - – und zwar in einer U-Bahnstation.

Wiener geht mit Corona-Schutzkleidung einkaufen - Leser | heute.atDie Ausgangsbeschränkungen werden nun ausgeweitet. Ein Wiener nimmt die Corona-Krise sehr ernst und will offenbar nichts dem Zufall überlassen. Musterhaft!👍 so was vertrotteltes

Schutzausrüstung: Nachschub für Wiener ÄrzteEndlich Nachschub: Ab Montag wird an die Wiener Ärzte vonseiten der Ärztekammer die dringend benötigte Schutzausrüstung ausgeliefert. Konkret werden ... Die Länder können wir eigentlich abschaffen...geht es ums Geld warum sie sich selbst um nix kümmern und nur nach 'Hilfe vom Bund' rufen und selbst nix besorgen/kaufen/organisieren oder ist es Unfähigkeit?

Wiener Büchereien bieten digitales Angebot kostenlos anGratis-Lesestoff: Wiens städtische Büchereien stellen in der Corona-Krise 70.000 Medien zur Verfügung, vom E-Book bis zur Audiodatei.