Kärnten

Kärnten

92-Jähriger stark unterkühlt aus Bachbett befreit

Wanderer fanden einen Pilze suchenden Pensionisten (92) stark unterkühlt in einem Bachbett in Feld am See liegen.

31.07.2021 23:15:00

Wanderer fanden einen Pilze suchenden Pensionisten (92) stark unterkühlt in einem Bachbett in Feld am See liegen.

Wanderer fanden einen Pilze suchenden Pensionisten (92) stark unterkühlt in einem Bachbett in Feld am See liegen. Der Rettungshubschrauber brachte ...

(Bild: P. Huber)Wanderer fanden einen Pilze suchenden Pensionisten (92) stark unterkühlt in einem Bachbett in Feld am See liegen. Der Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Klinikum Klagenfurt.Artikel teilen0DruckenEin 92 Jahre alter Mann verließ in den Morgenstunden (Samstag, 31. Juli) sein Wohnhaus in der Gemeinde Feld am See, um Pilze suchen zu gehen. Dabei stürzte er in einem Waldstück und fiel rücklings in ein Bachbett. Er konnte sich selbst nicht mehr aus seiner Lage befreien und wurde gegen 13. Uhr von Wanderern im Bachbett liegend gefunden.

Linz: 18-jähriger Corona-Patient verstorben Ab Donnerstag verstärkte 3G-Kontrollen in Gastro Nehammer an Kickl: „Entziehe Ihnen unser Du-Wort“

Die Wanderer verständigten die Rettungskräfte, die den Mann nach notärztlicher Hilfeleistung mit Unterkühlungen und derzeit nicht bestimmbaren Verletzung mittels Rettungshubschrauber RK1 in das Klinikum Klagenfurt brachten. Zur Bergung des Verletzten aus dem Waldstück stand die FF Feld am See mit 25 Mann im Einsatz.

Peter KleinrathEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Arsenal holt Verteidiger White um fast 60 Millionen Euro23-Jähriger wechselt vom Ligarivalen Brighton & Hove Albion nach London

E-Scooterfahrer stürzt bei Crash in den DonaukanalAm Freitagnachmittag wurde ein 16-jähriger Fußgänger von einem E-Scooterfahrer umgefahren. Letzterer landete bei dem Crash im Donaukanal. 

56-Jähriger versucht Geldwechseltrick – und fliegt aufEin 56-Jähriger versuchte am Freitag auf der Mariahilfer Straße eine Supermarkt-Kassiererin abzuzocken. Doch diese rief die Polizei. 

Toter bei Frontalunfall nach ÜberholmanöverUnfall-Drama nach riskantem Überholmanöver! Ein 29-Jähriger war am Mittwoch bei Gramatneusiedl im niederösterreichischen Bezirk Bruck an der Leitha ...

Eigenheim: Preisanstiege dürften noch weitergehenDer Traum von den eigenen vier Wänden ist weiterhin stark ausgeprägt – Corona hat zu steigender Nachfrage nach Außenflächen und Häusern im Grün geführt

Schule - Faßmann will geimpfte Schüler von Testpflicht befreienGeimpfte Schüler könnten von den drei verpflichtenden Tests pro Schulwoche befreit werden. Denkbar ist auch, dass sie keine Masken mehr tragen müssen. Dass Impfstoffe nicht Schützen vor Ansteckung ist so manchen entfallen. Leider es wird nicht Ernsthaft diskutiert und es ist an der Zeit zu überdenken alle Vorgangsweissen bis funktioniert nicht alles so wie uns täglich gesagt wird.Ehrlichkeit ist gefragt! War da nicht was mit geimpft = ebenso Spreader wie ungeimpft? Macht man halblang. Seit wann sind Tests denn nach 3 Stunden zuverlässig? Und Ungeimpfte bekommen höhere Virenlast und sind daher ansteckender. Das animiert vllt einige sich doch impfen zu lassen, wenn sie nimmer testen müssen.