5 Tote bei Attacke mit Pfeil und Bogen in Norwegen

14.10.2021 08:55:00

In Kongsberg hat ein Mann (37) fünf Menschen getötet und mehrere verletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest. Das Motiv ist noch unklar.

Norwegen, Todesfall

In Kongsberg hat ein Mann (37) fünf Menschen getötet und mehrere verletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest. Das Motiv ist noch unklar.

In Kongsberg hat ein Mann (37) fünf Menschen getötet und mehrere verletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest. Das Motiv ist noch unklar.

Pfeil und Bogenmindestens fünf Menschen getötet und zwei verletzt. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Es handle sich um einen 37-jährigen Dänen, der in der südnorwegischen Kleinstadt Kongsberg lebe, hieß es am frühen Donnerstagmorgen. Diese Person ist nun angeklagt.

Die beiden Verletzten sind mittlerweile in Behandlung auf einer Intensivstation, wie der für die Stadt Kongsberg zuständige Polizeichef Øyvind Aas am späten Mittwochabend mitteilte. Das Motiv des Täters war zunächst unklar. Die Polizei teilte mit, es sei noch zu früh, um zu sagen, ob die Tat einen terroristischen Hintergrund habe. Die Stadt mit ihren rund 26.000 Einwohnern südwestlich von Oslo stand unter Schock.

Weiterlesen:
heute.at »

Schallenberg streckte Hand zur Zusammenarbeit aus – und provozierte dochDer frisch angelobte Kanzler bekräftigte im Parlament seine enge Zusammenarbeit mit Sebastian Kurz. Mit den Grünen wolle er nun ins Machen kommen Das Missverständnis besteht darin, dass sich die linke Opposition einen linken BK erwartet hat. Sie gibt keine Ruhe, bis es soweit ist. Alt. Uralt..

Linke Stadtregierung für Graz: Rot-grün-rote Gespräche startenKPÖ, Grüne und SPÖ beginnen ab sofort mit konkreten Koalitionsverhandlungen

Notkaiserschnitt bei Covid-Patientin in KlagenfurtEine hochschwangere, mit Corona infizierte Frau wurde bereits vor einigen Tagen ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Weil sich ihr Zustand rapide ... Ob die Patientin geimpft war oder nicht, wurde nicht bekannt gegeben. Wo doch sonst sofort kommt, ungeimpft. Also für mich ist die Frau eine Geimpfte u. ich wünsche ihr mit Baby alles Gute u Uiii, der ERSTE Notkaiserschnitt in der Geschichte! Schämt´s euch Journalisten/Terroristen von für eure schäbige propaganda ! Natürlich wird das nicht bekannt gegeben. Passt nicht ins Bild, und ausserdem verstehe ich Frauen die sich un der Schwangerschaft impfen lassen sowieso nicht. Ihr trägt ein beginnendes neues Leben unter eurem Herzen. Für mich unverantwortlich.

Syrien: Ein Toter und drei Verletzte bei israelischem LuftangriffLaut syrischem Verteidigungsministerium wurde ein Sendemast nahe der Stadt Palmyra bombardiert

Tschechien: Vermisste Achtjährige lebend gefundenDie im Böhmerwald vermisste achtjährige Julia aus dem Großraum Berlin ist wohlbehalten gefunden worden. „Sie lebt, sie ist unterkühlt und ins ... Co to

Mountainbiker (50) stirbt bei Crash mit ZugFürchterlicher Verkehrsunfall in Tirol. Am Montag kam in Strassen ein 50-jähriger Radfahrer bei einer Kollision mit einem herannahenden Zug ums Leben.

Ein Mann hat in Norwegen mit Pfeil und Bogen mindestens fünf Menschen getötet und zwei verletzt.Foto: Heribert Corn Eine Minute und 45 Sekunden dauert es, bis der neue Kanzler im Parlament seinen ersten kleinen Aufruhr auslöst.Foto: APA/ERWIN SCHERIAU Was sich seit dem Wahltag in Graz abgezeichnet hat, nimmt jetzt konkrete Formen an: Die steirische Landeshauptstadt steuert auf eine linke Stadtregierung zu.Ein wesentlicher Indikator für die medizinische Notwendigkeit eines Notkaiserschnittes ist der Gesundheitszustand von Mutter und Kind (Symbolfoto).

Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Es handle sich um einen 37-jährigen Dänen, der in der südnorwegischen Kleinstadt Kongsberg lebe, hieß es am frühen Donnerstagmorgen. Am Montag wurde er als Kanzler angelobt, nun stellt er sich den Abgeordneten. Diese Person ist nun angeklagt. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Die beiden Verletzten sind mittlerweile in Behandlung auf einer Intensivstation, wie der für die Stadt Kongsberg zuständige Polizeichef Øyvind Aas am späten Mittwochabend mitteilte."Schwierige Zeiten erfordern außergewöhnliche Schritte", setzt er an. Das Motiv des Täters war zunächst unklar. Das Baby ist stabil, die Frau weiterhin im künstlichen Tiefschlaf.

Die Polizei teilte mit, es sei noch zu früh, um zu sagen, ob die Tat einen terroristischen Hintergrund habe. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Z. Die Stadt mit ihren rund 26.000 Einwohnern südwestlich von Oslo stand unter Schock. Z. Created with Sketch. Sie haben ein PUR-Abo?. Zog durch Innenstadt von Kongsberg Man gehe aber davon aus, dass der Mann alleine gehandelt habe. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Rudolf Likar Ob die Patientin geimpft ist oder nicht, wurde nicht bekannt gegeben.

"Es gibt keine aktive Suche nach anderen Leuten", sagte Aas."Auf Grundlage der Informationen, die wir haben, steckt nur eine Person dahinter." Aas zufolge kam es zu einer"Konfrontation" zwischen dem Tatverdächtigen und Polizisten. Details dazu nannte er nicht. Berichte, wonach der Verdächtige eine Armbrust benutzte, wollte Aas zunächst nicht kommentieren.

Der Rundfunksender NRK berichtete, der Mann habe unter anderem in einem Supermarkt um sich geschossen. Aas bestätigte, dass es mehrere Verwundete in Läden gegeben habe. Der Mann habe sich während der Tat durch weite Teile der Innenstadt von Kongsberg südwestlich von Oslo bewegt. Ein Verhör des mutmasslichen Täters gab es noch nicht. .