47-Jähriger nach Sturz von Stand-Up-Paddle Board gestorben

47-Jähriger nach Sturz von Stand-Up-Paddle Board gestorben

14.08.2020 10:46:00

47-Jähriger nach Sturz von Stand-Up-Paddle Board gestorben

Der Mann ist im See untergegangen. Die Leiche wurde von Feuerwehrtauchern geborgen.

pocketIn Langau (Bezirk Horn) ist am Donnerstagnachmittag ein 47-jähriger Deutscher ums Leben gekommen. Er war nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich auf einem See von einem Stand-Up-Paddle Board gestürzt und untergegangen. Feuerwehrtaucher bargen in den Abendstunden die Leiche.

Friedensnobelpreis: Donald Trump rief an und bedankte sich Covid-Patient von Feuerwehr aus Gebäude gerettet Europäische Banker erwarten Fusionswelle Weiterlesen: KURIER »

Die Gewaltentrennung ist oberstes Prinzip

Genaue Bestimmungen über Unvereinbarkeiten bestimmen die Spielregeln zwischen staatlichen Organen und Personen.

47-Jähriger stirbt beim Stand-Up-PaddelnTödlicher Badeunfall im Gemeindegebiet Langau (Bezirk Horn): Ein deutscher Urlauber stürzte von seinem Paddleboard und versank in einem See.

47-Jähriger stirbt beim Stand-Up-PaddelnTödlicher Badeunfall im Gemeindegebiet Langau (Bezirk Horn): Ein deutscher Urlauber stürzte von seinem Paddleboard und versank in einem See.

Jakobsen nach Sturz bei Polen-Tour in Heimat überstellt - derStandard.at

Kötschach-Mauthen: Kärntner nach Absturz mit Traktor verstorbenEin tragischer Unfall ereignete sich am späten Dienstagabend. Ein 72-jähriger Mann stürzte im Gemeindegebiet von Kötschach-Mauthen mit seinem Traktor ab. Er wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und konnte am Mittwoch nur noch tot geborgen werden.

21-Jähriger ertränkt: Verdächtiger festgenommenGrausames Detail im Mord an dem Burgenländer Niklas St. (21): Der junge Mann wurde in einem Kanal in Mörbisch ertränkt. Zwei Tage nach dem Fund der ...

38-Jähriger zwingt Freundin zu AbtreibungAm Mittwoch stand ein vorbestrafter 38-jähriger aus dem Lungau wegen schwerer Nötigung vor Gericht. Das Urteil: 17 Monate teilbedingte Haftstrafe.