3,8 Milliarden Telefonnummern von Clubhouse-Usern stehen zum Verkauf

3,8 Milliarden Telefonnummern von Clubhouse-Usern stehen zum Verkauf:

25.07.2021 19:05:00

3,8 Milliarden Telefonnummern von Clubhouse-Usern stehen zum Verkauf:

Schon im April tauchten die Daten von 1,3 Millionen Usern der App in einem Hacker-Forum auf. Nun sind offenbar auch die Kontakte von Usern betroffen

Beim Launch der App Clubhouse gab es schnell Kritik daran, dass das gesamte Telefonbuch von Nutzern ausgelesen wird. Die Sorgen scheinen berechtigt gewesen zu sein. Ein Angreifer soll nämlich nicht nur Zugang zu den Telefonnummern aller zehn Millionen User erhalten haben, sondern auch zu jenen aller Kontakte ebendieser. Insgesamt handelt es sich um 3,8 Milliarden Festnetz- und Mobilfunknummern, berichtet der Security-Forscher Marc Ruef auf Twitter.

Kogler zu Kickl-Erklärung: „Kranker Vorgang“ Masken und Tests verweigert: 25 Lehrer gekündigt Kogler zu Kickls Antikörper-Test: 'Halte diesen Vorgang für krank'

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Wer da drinnen gespeichert ist, na gute Nacht! Vor allem wer darin Unwissend gespeichert ist! ClubComputerat leyrer gechytil

Staffelfinale der Literatursendung 'ÜBER:' Folge #6 zum Thema HöhepünktFolge sechs der Online-Literatursendung ÜBER: ein Feuerwerk von Buchempfehlungen zum Staffelfinale

Wiener Journal - HimmelsgeschichtenDer Himmel mit seinen Sternen, Planeten und anderen Erscheinungen hatte für alle Kulturen große Bedeutung, die Interpretation war jedoch durchaus unterschiedlich, vor allem was die Sternbilder angeht. Über die Magie der Sterne:

Gestiegene Inflation frisst Wert vom Sparbuch aufDie Inflationsrate ist bei uns auf 2,8 Prozent gestiegen. Als Folge verlieren die Sparer weitere Milliarden Euro an Kaufkraft, weil die Teuerung den ... Das halte ich für eine Verschwörung🤡 Ich habe schon Jahre kein Sparbuch mehr. Ich lasse mich weder überwachen noch mit Niedrigzinsen verarschen u. davon auch noch Zinsen zahlen. Nein, Bank ist für mich nur noch Konto u. monatlich Geld abheben. Sonst nix mehr 💸🚽

Bundesliga: Die ersten Sieger sind Salzburg und der Video-SchiedsrichterDie neue Bundesliga-Saison wird mit dem Kracher zwischen Serienmeister Salzburg und Sturm Graz eröffnet.

Für Einreisende aus diesen Ländern gilt jetzt eine PCR-TestpflichtVerpflichtende Gurgeltests bei der Ankunft am Flughafen, aber keine Quarantäne bis zum Erhalt des Ergebnisses. Bei einem Killervirus eine ganz normale Vorgangsweise...... 'Erinnern Sie sich, als die „Verschwörungstheoretiker“ Ihnen sagten, dass die PCR-Tests betrügerisch waren und jeder, der ohne Symptome positiv getestet wurde, nicht wirklich krank war...' Und warum traut keiner sich um die Grenzen nur zu öffnen für geimpften...Die Köstinger kann etwas lernen von Malta

Impfen oder nicht? Wie man am besten mit kontroversen Meinungen umgehtPsychologin und Mediatorin Christine Priesner empfiehlt, das Gespräch zu suchen, aber dennoch zur eigenen Meinung zu stehen. Wie erklären Sie sich und den Impflingen das hier? Oh Du armes korruptes Österreich mit all den gekauften Journalisten impfpflicht impfzwang wehretDenAnfaengen gruenerpass OeNr Es reicht auch einfach, zu sagen, dass jeder selbst entscheiden soll. Alles, was Richtung Zwang geht, ist abzulehnen. Wie man am besten mit kontroversen Meinungen umgeht? Das setzt z.t. voraus, auch kontroverse Berichte zu liefern, und nicht einseitige Impf-Propaganda. In dieser Hinsicht versagen mit ganz wenigen Ausnahmen alle Massenmedien.