2G-Kontrollen : Handeslobmann Trefelik: 'Der Handel ist nicht die Polizei'

Ab 11. Jänner muss der Handel die Einhaltung der 2G-Regel in den Geschäften kontrollieren. In manchen Einkaufszentren ist die Lösung ein Stempel. Handelsobmann Rainer Trefelik kritisiert: 'Wir sind nicht die Polizei.' Am Dienstag gibt es deshalb einen…

11.01.2022 13:28:00

Ab 11. Jänner muss der Handel die Einhaltung der 2G-Regel in den Geschäften kontrollieren. In manchen Einkaufszentren ist die Lösung ein Stempel. Handelsobmann Rainer Trefelik kritisiert: 'Wir sind nicht die Polizei.' Am Dienstag gibt es deshalb einen…

Ab 11. Jänner muss der Handel die Einhaltung der 2G-Regel in den Geschäften kontrollieren. In manchen Einkaufszentren ist die Lösung ein Stempel. Handelsobmann Rainer Trefelik kritisiert: 'Wir sind nicht die Polizei.' Am Dienstag gibt es deshalb einen Runden Tisch.

Einzelhändler sind verpflichtet, von Kundinnen und Kunden einen Nachweis der Impfung oder Genesung zu verlangen- spätestens an der Kassa. Die Regel gilt auch in Dienstleistungsbetrieben. Außerdem muss jetzt auch im Freien eine FFP2-Maske getragen werden, wenn nicht mindestens zwei Meter Abstand eingehalten werden können.

Laut der vom Hauptausschuss genehmigten Verordnung muss der 2G-Nachweis im Handelspätestens beim Bezahlen der Warekontrolliert werden. Schon seit der vierten Corona-Welle dürfen nur mehr Geimpfte oder Genesene (2G) im Non-Food-Handel einkaufen. Für Ungeimpfte gilt nach wie vor ein Lockdown, sie dürfen sich nur Produkte des täglichen Bedarfs in Supermärkten oder Drogerieketten besorgen.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Dann wehrt euch doch endlich!

2G-Regel im Handel und FFP2-Maskenpflicht an frequentierten Orten treten in KraftSchweden verschärft wegen Omikron die Corona-Maßnahmen. Innenminister Karner kündigt 'Aktion scharf' zu 2G-Kontrollen an. Die Corona-News im Überblick

2G-Kontrollen im Handel : Wo Kunden ein Stempel aufgedrückt wird und wer am Eingang kontrolliertIm Handel muss ab heute der 2G-Nachweis kontrolliert werden. Wie? Vom Tagesstempel über Kontrollen am Eingang bis hin zum Vorzeigen an der Kasse ist es ein bunter Mix - auch in Kärnten und der Steiermark. Und es gibt auch Kritik.

2G-Regel im Handel: Kontrollpflicht in KraftStart der Kontrollpflicht der 2G-Regel im Handel: Seit Dienstag muss in Geschäften von Kunden ein gültiger Nachweis einer Impfung oder Genesung ... Und bei den Demos laufen die Leute ohne Masken rum. Wer soll das verstehen? der stationäre handel ist tot. lang lebe der online handel. Das wird Spannend mit 2G!

Handel muss 2G-Nachweise kontrollierenAb Dienstag muss der Handel die Einhaltung der 2G-Regel in den Geschäften kontrollieren. Einzelhändler sind verpflichtet, von Kundinnen und Kunden einen Nachweis der Impfung oder Genesung zu verlangen - spätestens an der Kassa. Die Regel gilt auch in Dienstleistungsbetrieben.

Corona-Maßnahmen: FFP2-Maskenpflicht im Freien und 2G-Kontrollpflicht im Handel erklärtAb Dienstag muss auch im Freien FFP2-Maske getragen werden, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Auch der Handel muss künftig 2G-Nachweise kontrollieren. Das wurde im Hauptausschuss beschlossen. Alle Maßnahmen gelten nicht für den Politiker. Es gilt nur für die Sklaven (Bevölkerung)

Schutzmaßnahmen - Wie 2G im Handel kontrolliert wirdDie Verordnung ist da: Mit welchen Kontrollen Geimpfte und Ungeimpfte im Handel nun rechnen müssen. Von martinamadner MartinaMadner M.E. reine Behördenwillkür. MartinaMadner Ohne Ausgestoßene, ohne Minderwertige, ist eine faschistische „Gemeinschaft“ unmöglich. Faschismus definiert sich durch den Kampf gegen die Ausgeschlossenen. MartinaMadner Bin ich froh, dass ich in der Tschechei ohne Schikanen einkaufen kann. Mich kann diese Regierung kreuzweise.

.Schweden verschärft wegen Omikron die Corona-Maßnahmen.Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen.Start der Kontrollpflicht der 2G-Regel im Handel: Seit Dienstag muss in Geschäften von Kunden ein gültiger Nachweis einer Impfung oder Genesung verpflichtend verlangt werden.

Einzelhändler sind verpflichtet, von Kundinnen und Kunden einen Nachweis der Impfung oder Genesung zu verlangen - spätestens an der Kassa. Die Regel gilt auch in Dienstleistungsbetrieben. Die Corona-News im Überblick Foto: APA/BARBARA GINDL Das Wichtigste in Kürze: Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Außerdem muss jetzt auch im Freien eine FFP2-Maske getragen werden, wenn nicht mindestens zwei Meter Abstand eingehalten werden können.at Ihrer Whitelist hinzu Hier können Sie sich für Ihr Kleine Zeitung-Benutzerkonto anmelden oder neu registrieren. Laut der vom Hauptausschuss genehmigten Verordnung muss der 2G-Nachweis im Handel spätestens beim Bezahlen der Ware kontrolliert werden. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Schon seit der vierten Corona-Welle dürfen nur mehr Geimpfte oder Genesene (2G) im Non-Food-Handel einkaufen. Artikel teilen 0 Drucken In jedem Bezirk werden Sonderstreifen nur zur Überwachung der Einhaltung der Corona-Maßnahmen im Rahmen einer „Aktion scharf“ unterwegs sein.

Für Ungeimpfte gilt nach wie vor ein Lockdown, sie dürfen sich nur Produkte des täglichen Bedarfs in Supermärkten oder Drogerieketten besorgen.B. („Piano“). Zusätzliches Personal? Zusätzliches Personal für die Kontrollen können sich nicht alle Händler leisten, insbesondere kleine . In vielen Einkaufszentren hat man sich für eine Stempel-Lösung entschieden. Sie haben ein PUR-Abo?. Kundinnen und Kunden können sich im Eingangsbereich auf 2G kontrollieren lassen und bekommen einen Stempel mit Datum. Die Datenschutzinformation von Kleine Zeitung können Sie. Damit wissen alle Händler im Center, dass dieser Kunde bereits auf 2G kontrolliert worden ist. Damit wissen alle Händler im Center, dass dieser Kunde bereits auf 2G kontrolliert worden ist.

Der Handel fühlt sich aber nicht dafür zuständig, gefälschte Impfpässe oder Genesungsbescheide aufzudecken. "Wir werden uns bestmöglich bemühen, aber wir sind nicht die Polizei", stellte WKÖ-Handelsobmann Rainer Trefelik bereits mehrfach klar . Heute um 14 Uhr soll es deswegen im Innenministerium einen Runden Tisch geben. Händler, die den 2G-Nachweis nicht kontrollieren, riskieren laut Gesundheitsministerium Strafen von bis zu 3.600 Euro, hieß es am Dienstag in einem Morgenjournal-Beitrag des ORF-Radio. Jänner 2022.

Mehr zum Thema .