Schulen für Jüngere seltener zu, für Oberstufe häufiger

Redirecting to full article in 0 second(s)...

In Österreich waren die Schulen aufgrund der Corona-Pandemie für jüngere Kinder seltener vollständig geschlossen als in anderen Staaten, die Oberstufe dafür häufiger. Das zeigt eine am Donnerstag vorgestellte OECD-Auswertung. Demnach waren in Österreich zwischen Jänner 2020 und Mai 2021 die Kindergärten gar nicht (OECD: 55 Tage), Volksschulen, AHS-Unterstufen und Mittelschulen je 74 Unterrichtstage (OECD: 78 bzw. 92) und die Oberstufen 105 Tage (OECD: 101) vollständig zu.