17-Jähriger nach verweigerter Umarmung gewürgt

13.10.2021 19:00:00

17-Jähriger nach verweigerter Umarmung gewürgt: Im Villacher Stadtteil Auen ist es am Montagnachmittag zu einem ungewöhnlichen Vorfall gekommen.

17-Jähriger nach verweigerter Umarmung gewürgt: Im Villacher Stadtteil Auen ist es am Montagnachmittag zu einem ungewöhnlichen Vorfall gekommen.

Im Villacher Stadtteil Auen in Kärnten ist es am Montagnachmittag zu einem ungewöhnlichen Vorfall gekommen. Ein bislang unbekannter Mann wollte einen ...

(Bild: stock.Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen..(Bild: Manfred Fesl) Schock in Mattighofen in Oberösterreich: Ein 19-Jähriger war in der Nacht auf Sonntag mit dem Kopf voran in der Nachbargemeinde Pfaffstätt von einem Hochstand gestürzt.

adobe.com (Symbolbild)) Im Villacher Stadtteil Auen in Kärnten ist es am Montagnachmittag zu einem ungewöhnlichen Vorfall gekommen.Das können Sie tun: Deaktivieren Sie die Erweiterung, die Cookies blockiert Fügen Sie kleinezeitung.Ein bislang unbekannter Mann wollte einen 17-Jährigen umarmen, doch als dieser die Aktion abwehrte, begann er den Burschen zu würgen.Der obdachlose Mann ist geständig, berichtete die Polizei.Nun gab der Jugendliche bei der Polizei eine genaue Tätereschreibung ab.Ihre derzeitigen Cookie Einstellungen lassen dies nicht zu.Artikel teilen 0 Drucken Der 17-jährige Villacher wurde laut eigenen Angaben am Montag gegen 15 Uhr in Auen von einem ihm unbekannten Mann angesprochen und dazu aufgefordert, näherzutreten.50 Uhr in der Gemeinde Pfaffstätt auf einer asphaltierten Straße unterhalb eines Hochstandes die Leiche des 19-Jährigen.

In weiterer Folge versuchte der Unbekannte, den Burschen zu umarmen, dieser wehrte die Nähe jedoch ab und stieß den Mann von sich, woraufhin dieser aggressiv wurde.(„Piano“).Der Mann dürfte die Wohnungen, in die er eingebrochen ist, nicht im Vorfeld ausgesucht haben.Unbekannter würgte 17-Jährigen „Der Unbekannte begann den 17-Jährigen zu würgen.Beim Versuch sich zu befreien, stürzte das Opfer zu Boden und verletzte sich dabei an der Hand“, schildert ein Polizist.Mit Klick auf „Anmelden“ aktivieren Sie zu diesem Zweck die Verwendung von Piano und werden über Ihren Browser Informationen (darunter auch personenbezogene Daten) verarbeitet.Der Täter ergriff die Flucht.Weitere Erhebungen laufen.Der Rieder Chef-Staatsanwalt Alois Ebner: „Die Obduktion ergab Genickbruch und Schädelbasisbruch durch das Sturzgeschehen als Todesursache, aber kein Fremdverschulden.

Täterbeschreibung Laut polizeiliche Aussagen des 17-Jährigen hat der Täter in einem österreichischen Dialekt gesprochen, ist rund 190 cm groß und von dünner Statur.Der unbekannte Mann dürfte etwa 40 bis 45 Jahre alt sein und schulterlanges schwarzes Haar sowie einen grauen längeren Bart tragen.Vom Erscheinungsbild her wirkte der Täter sehr ungepflegt und augenscheinlich alkoholisiert.Hinweise werden an die Polizeiinspektion Villach-Auen erbeten.Manuela Karner.

Weiterlesen:
Kronen Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Häfen

Corona-Update Steiermark: Ein Geimpfter und 17 Ungeimpfte auf einer IntensivstationPlus 300: 433 Neuinfektionen in der Steiermark ++ Kages: 'Aktuell stirbt täglich mindestens ein infizierter Patient mit oder an Covid-19' ++ 2078 Dosen am Impfdienstag verimpft. Warum wird darüber nicht berichtet... ? 12.10.2021, 16.55 Sepsis als Todesurteil: Trotz zweifacher Impfung! Dreifach-Mutter (28) mit Covid-19 gestorben Ich bin kein Impfgegner, aber Journalismus sollte ehrlich sein Ist mir absolut unbegreiflich ! Habe bereits die 3. Impfung erhalten

69-Jähriger seilte sich für Einbrüche in Wien von Dächern ab+++ 69-Jähriger seilte sich für Einbrüche in Wien von Dächern ab +++

19-Jähriger von Hochstand gestürzt: Genickbruch!Schock in Mattighofen in Oberösterreich: Ein 19-Jähriger war in der Nacht auf Sonntag mit dem Kopf voran in der Nachbargemeinde Pfaffstätt von einem ...

Mountainbiker (50) stirbt bei Crash mit ZugFürchterlicher Verkehrsunfall in Tirol. Am Montag kam in Strassen ein 50-jähriger Radfahrer bei einer Kollision mit einem herannahenden Zug ums Leben.

Zug erfasst Radfahrer in Kottingbrunn – 20-Jähriger totIn Kottingbrunn ist Mittwochfrüh ein 20-jähriger Radfahrer von einem Zug gerammt worden. Der junge Mann starb noch an der Unfallstelle. Das war sein letzter Zug☺️☺️