15.000 Jahre alte Spuren der Wolfszähmung in Deutschland entdeckt

15.000 Jahre alte Spuren der Wolfszähmung in Deutschland entdeckt:

05.03.2021 15:25:00

15.000 Jahre alte Spuren der Wolfszähmung in Deutschland entdeckt:

Wann und wo die ersten Hunde entstanden, ist ungeklärt. Knochen aus einer Höhle in Baden-Württemberg könnten zur Lösung des alten Rätsels beitragen

Wann und wo die enge Beziehung zwischen Menschen und Wölfen begonnen hat, der wir die Hunde verdanken, ist nicht geklärt. Der Wolf war jedenfalls das erste Tier, das der Mensch domestiziert hat – noch vor der Erfindung der Landwirtschaft. Genetische Analysen und fossile Funde zeigen, dass sich die Domestizierung vor mindestens 14.000 Jahren zugetragen haben muss, womöglich sogar schon vor mehr als 30.000 Jahren. Forscher gehen auch außerdem aus, dass der Wolf mindestens zweimal domestiziert wurde – in Europa und in Ostasien.

Turnschuhe bei der Angelobung - geziemt sich das? „Bild“ fragt: „Wie hat Österreich DAS geschafft?“ Mückstein: In Turnschuhen ins Amt

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »