1.486 neue Corona-Infektionen in Österreich

1.486 neue Corona-Infektionen in Österreich

19.01.2021 14:12:00

1.486 neue Corona-Infektionen in Österreich

Zudem gibt es 2.225 neue Genesene sowie 77 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Hospitalisierungen in ÖsterreichMaßgeblich für etwaige weitere Maßnahmen sind vor allem die Spitalskapazitäten. Grob gesagt gilt hier die 100-10-1-Regel: Von 100 infizierten Menschen müssen rund 10 hospitalisiert werden, einer davon landet auf der Intensivstation - und das meist gleich für mindestens 10 Tage. 

Kurz will EU-weiten Impfpass, sonst Alleingang Anna Netrebko schimpft über Maskenpflicht in Oper Geimpft, immun oder getestet : Kurz fordert 'Grünen Corona-Pass' für freies Reisen in Europa

Wie dieBettenkapazitäten in Spitälern in den einzelnen Bundesländernaussieht, das zeigt die folgende Grafik. Die folgende Grafik zeigt die 7-Tages-Inzidenz für ganz Österreich, heruntergebrochen auf Bezirksebene.Was ist eine Inzidenz?

Die sogenannte Inzidenz gilt als wichtiger Richtwert in der Pandemiebekämpfung. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Die 14-Tages-Inzidenz wird herangezogen, um langfristige Tendenzen besser darstellen zu können. headtopics.com

In Deutschland etwa liegt die zulässige Obergrenze bisher bei 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. In Österreich ist eine solche Grenze nicht genau definiert. In der Corona-Ampel wird eine Region auf Rot gestellt, wenn es eien"hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße" gibt. 

Todesfälle in ÖsterreichÖsterreichweit sind 7.199 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben.Corona-Hotspots in ÖsterreichFolgende Grafik zeigt täglich die neuen Fälle gerechnet auf 100.000 Einwohner - gereiht nach Bezirk. 

Anmerkung: Bei Bezirken unter 100.000 Einwohnern sind die Fälle statistisch hochgerechnet um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Die in dieser Kategorie angegebenen Neuinfektionen müssen also nicht den tatsächlichen Fällen entsprechen. 

Testungen und Anteil positiver TestsSteigen die Zahlen nur, weil wir mehr testen? Diese Frage beschäftigte vor allem im Sommer die Corona-sensibilisierte Öffentlichkeit. Eine Antwort darauf kann die Positivrate bei den Testungen liegen. War diese im Sommer bei rund fünf Prozent, so landete sie im Herbst bei bis zu 25 Prozent. Wären steigende Neuinfektionszahlen nur auf vermehrte Tests zurückzuführen, dürfte sich der Anteil positiver Tests eigentlich nicht ändern.  headtopics.com

Wr. Neudorf öffnet binnen Stunden 10 Teststraßen Neu entdeckter Mechanismus lässt frische Gehirnzellen sprießen - derStandard.at „Schanigärten würden nur ganz kleinem Teil helfen“

Klicken Sie in die Kurve, um die genauen Anzahl der täglich neuen Testungen zu sehen.  Weiterlesen: KURIER »